AufAuf wo bitte schön geht’s zum Paradies?

AufAuf wo bitte schön geht’s zum Paradies?, Hans Thomann, Kantonsspital Graubünden Chur - Fontana

AufAuf wo bitte schön geht’s zum Paradies?, Hans Thomann, Kantonsspital Graubünden Chur - Fontana

AufAuf wo bitte schön geht’s zum Paradies?

Public Art

«AufAuf wo bitte schön geht’s zum Paradies?» ist einer von Thomanns «vielschichtigen» Menschen, die sich aus jeder Perspektive neu offenbaren. Einmal verschlossen, dann ganz transparent und dann wieder verschmelzen einzelne Schichten zu Formen, etwa einem Herz im Brustkorb des stehenden Menschen. Betrachtet man die Schichtungen ganz genau, so kann man Parallelen zwischen der menschlichen und der geografischen Topografie erkennen.

Für die Fertigung dieser Werke greift Thomann auf die in der Medizin verwendete Technik der Computer-Tomographie zurück und setzt die einzlenen Schichten welche aus der Tomographie resultieren, in Stahl gefertigt, zu neuen Wesen zusammen. Entstehungsdatum: 2016

Das Werk war Teil der Ausstellung «Mensch.Sein!» von Hans Thomann im Spitalgarten Fontana. Seit vielen Jahren kreist Thomanns künstlerische Arbeit (als Bildhauer und Maler) um die verschiedensten Facetten des Menschen, im Wandel des gerade herrschenden Menschenbilds unserer Gesellschaft.

 

Datierung 
2020
Objektmasse 
3.20 m
Material 

Eisen

Standort 
Lürlibadstrasse 118
7000 Chur
Schweiz
Künstler/innen
Hans Thomann

Werbung