Can you hear me?

Offenes, partizipatives WLAN/WiFi Mesh-Netzwerk mit Büchsenantennen auf den Dächern der Akademie der Künste und Schweizer Botschaft in Berlin.

Offenes, partizipatives WLAN/WiFi Mesh-Netzwerk mit Büchsenantennen auf den Dächern der Akademie der Künste und Schweizer Botschaft in Berlin.

Can you hear me?

Digital Art

Die beiden Schweizer Christoph Wachter & Mathias Jud, die mit einem früheren Projekt bereits die chinesischen Zensurbehörden austricksen konnten, haben mitten in das Berliner Regierungsviertel eine Reihe von Büchsen-Antennen gepflanzt und dazu aufgerufen, Nachrichten an die hier aktiven US-amerikanischen und britischen Geheimdienste zu schicken. 10'000 individuelle Nachrichten auf abgehörten WLAN Kanälen wurden daraufhin an die Späher der NSA und GCHQ weitergeleitet: «Die persönlichen Statements reichen von aktivistischen und politischen Beiträgen über ironische Offenlegung peinlicher Intimität bis hin zu Aufrufen zum Widerstand. (...) An der Stelle, an der die Abhörung von Angela Merkels Handy erfolgte, entfaltet sich nun das offene Netzwerk mit anonymen Mitteilungsoptionen als legale und legitime Antwort auf rigide Einschränkungen der Freiheiten und auf eine verborgene, geheimdienstliche Totalüberwachung.»

main prize net based 2016

Datierung 
2014
Users' Choice
Users' choice May 2015
Autor/innen
Claudia Jolles
Künstler/innen
Mathias Jud
Christoph Wachter

Werbung