Dasha Ilina

Dasha Ilina · Center for Technological Pain, 2017/18

Dasha Ilina · Center for Technological Pain, 2017/18

Dasha Ilina

Digital Art

Curator’s Choice — Nackenschmerzen, trockene Augen, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit, Suchtverhalten – dies sind nur einige der Symptome übermässiger Nutzung von Smartphone und Laptop, bei denen das ‹Center for Technological Pain› Lösungen anbietet. Diese reichen von einfach nachzubauenden Arm- oder Kopfstützen, die durchaus alltagstauglich sein könnten, bis hin zu handfesten Eingriffen, die unter dem Stichwort «Selbstverteidigung» beschrieben werden. Besonders für Letztere bräuchte es einigen Mut zur Konfrontation. So soll Leuten, die sich über ihr Smartphone beugen, an den Ohren gezogen und dadurch zu einer besseren Haltung verholfen werden; oder es sollen beherzte Schläge dafür sorgen, dass jemand die Aufmerksamkeit dem Gegenüber statt dem Gerät widmet. Interaktion ist jedenfalls garantiert. Hinter dem ‹Center for Technological Pain› steckt die junge russisch-französische Künstlerin Dasha Ilina. Mit Humor macht das Projekt Gewohnheiten erfahrbar, im Wissen, dass Abstinenz kaum möglich ist. Neben Workshops bietet das Center eine Website mit Tutorial-Videos und ein Flugblatt zum Ausdrucken. Letzteres listet neben Anleitungen auch viele Links zu medizinischen und journalistischen Artikeln auf, in denen negative Folgen von übermässiger Technologienutzung beschrieben sind.

Datierung 
2018
Curator's Choice
Curator's choice September 2018

Werbung