documenta done

documenta done

Digital Art

1997 war Netzkunst zum ersten Mal auf der documenta zu sehen. Catherine David hatte dafür mit Simon Lamunière einen eigenen Kurator berufen. Und natürlich ging die dx auch selbst mit einer eigens gestalteten Webseite an den Start, in welche die künstlerischen Projekte eingebunden waren. Gegen diese Annektierung setzte Vuk Cosic ein Zeichen, indem er die gesamte Webpräsenz der dx kopierte und auf seinen eigenen Webseiten publizierte. Anders als das Original ist Cosic' Kopie bis heute unter der ursprünglichen Adresse abrufbar.

Datierung 
1997
Autor/innen
Verena Kuni

Werbung