Gruppe

Gruppe

Public Art

Im Lehrerzimmer der Kantonsschule Zug steht die Skulptur Gruppe von Norbert Stocker. Vier Holzelemente, je an der Ecke einer Eisenplatte montiert, sind so zusammengestellt, dass sie eine dicht stehende Gruppe auf scheinbar einer Platte bilden. Die Holzteile sind in der Form einem vierkantig behauenen Ast ähnlich, lang und schmal, und sie scheinen dem natürlichen Wuchs zu folgen. Im Zentrum schmiegen sie sich aneinander, um oben in den Raum auszugreifen. Je nach Standort des Betrachters wirkt die Plastik unterschiedlich, doch neigen sich die einzelnen Elemente einander immer dynamisch zu, um sich wieder voneinander zu entfernen. Sie kommunizieren also miteinander und bespielen gleichzeitig raffiniert den Raum. Die Bearbeitung der Oberflächen ist fein und exakt, sie nimmt jedoch stets Rücksicht auf die natürliche Beschaffenheit und Bewegung des Materials. 

Das Werk Gruppe assoziiert Personen, die zusammenstehen und kommunizieren. Sie treffen sich in der Mitte, könnten sich aber auch – abgedreht hingestellt – anders gruppieren. Die einzelnen Elemente wirken dynamisch und in ihrer Komposition und Materialisierung in Bewegung. So charakterisieren sie die stetige Veränderung und sind in diesem Sinne auch eine Metapher für das Leben. Mit einem Kunstwerk die Architektur und den Raum zu gestalten und zu prägen, gehört zu den Grundanliegen des Künstlers. 

Norbert Stocker wurde 1940 in Zug geboren. Er lebt und arbeitet in Schwyz. Nach einer Lehre als Schriftsetzer besuchte er von 1964 bis 1967 die Zeichenlehrerklasse an der Kunstgewerbeschule in Luzern. Von 1965 bis 1966 studierte er an der staatlichen Hochschule für Bildende Künste Berlin. Er unterrichtete viele Jahre als Zeichenlehrer an der Kantonsschule Kollegium Schwyz. Seit 1994 ist er freischaffender Künstler. Sein Werk zeigt er an Ausstellungen im In- und Ausland. 

Datierung 
1985
Objektmasse 
110 x 230
Standort 
Kantonsschule Zug
Lüssiweg 24
6300 Zug
Schweiz
Autor/innen
Jacqueline Falk
Künstler/innen
Norbert Stocker

Werbung