Kunstlandschaft

Kunstlandschaft

Public Art

Auf dem Pausenplatz der Kantonsschule Zug befindet sich die skulpturale Bodenplastik aus Sichtbeton von Hans-Peter von Ah (1941-2011). Sie besteht aus auf- und absteigenden Ebenen, die Rampen und horizontale Flächen bilden. Treppen-, Rechteck- und Dreieckformen lösen sich rhythmisch ab und formieren sich um das Motiv der Pyramide, welche symbolisch für die Errungenschaften in Geometrie und Architektur der alten Ägypter steht. Hans-Peter von Ah studierte nach einer Lehre als Holzbildhauer in den 60er Jahren Bildhauerei bei Fritz Wotruba an der Akademie der bildenden Künste in Wien und schuf zwischen 1964 und 1996 zahlreiche Aussenskulpturen. «Kunstlandschaft» ist Teil der intensiven Auseinandersetzung Hans-Peter von Ahs mit der Thematik Kunst und Architektur. Sie ist die künstlerische Antwort auf die Schulhausarchitektur und deren Aussenraum und reagiert spielerisch auf den Bau von Leo Hafner und Alfons Wiederkehr Architekten. Die bühnenartige, begehbare Bodenplastik nimmt als Platz über dem Platz Bezug auf den 1975 fertig gestellten Schulhauskomplex, welcher heute durch neuere Bauten ergänzt wird.

Datierung 
1974
Objektmasse 
Andere 
Verschiedene Masse
Material 

Sichtbeton 

Standort 
Kantonsschule Zug
Lüssiweg 24
6300 Zug
Schweiz

Eigentum Kanton Zug

Künstler/innen
Hans-Peter von Ah
Autor/innen
Jacqueline Falk

Werbung