Lochergut.

Olaf Nicolai, «Lochergut.», 2006/2016, Geschäftszentrum Lochergut, Fachstelle Kunst und Bau, Amt für Hochbauten, Stadt Zürich, Foto: Marcel Meury

Olaf Nicolai, «Lochergut.», 2006/2016, Geschäftszentrum Lochergut, Fachstelle Kunst und Bau, Amt für Hochbauten, Stadt Zürich, Foto: Marcel Meury

Lochergut.

Public Art

Mit dem Kunst-und-Bau-Werk «Lochergut.» schafft der Künstler Olaf Nicolai (*1962) für das Geschäftshaus Lochergut ein identitätsstiftendes visuelles Zeichen mit einem hohen Wiedererkennungseffekt. Die auf dem Dach des Geschäftszentrums installierte Leuchtschrift besteht aus zehn quadratischen Plexiglaskuben mit den Massen 1.5m x 1.5m x 1.5m. Neun der Kuben, die südseitig entlang der Badenerstrasse platziert sind, stehen jeweils für einen Buchstaben des Schriftzugs Lochergut, an der südöstlichen Ecke ist das Sonderzeichen «.» als Würfel ausgeführt. Die Schrifttype, die verwendet wird, ist ein Font, in dem jeder Buchstabe durch variable geometrische Layer (Schichten) gebildet wird. Diese enthalten jeweils drei bis vier Leuchtstoffröhren. Durch eine algorithmisierte Computersteuerung leuchten die Kuben nach Einsetzen der Dämmerung in verschiedenen Farben und unterschiedlich rhythmisiert auf. Den Passanten bietet sich so in den Morgen- und Abendstunden eine sich permanent wandelnde Leuchtskulptur in Violett, Grün, Orange, Rot, Rosa und Blau.

Datierung 
2006
Standort 
Badenerstrasse 230
Geschäftszentrum Lochergut
8004 Zürich
Schweiz
Künstler/innen
Olaf Nicolai

Werbung