Modern Polaxis

Augmented Reality Comic Project

Augmented Reality Comic Project

Modern Polaxis

Digital Art

‹Modern Polaxis›, so heisst der Zeitreisende, dessen Tagebuch wir in Händen halten. Für ihn ist klar: Unsere Realität ist lediglich eine Projektion einer anderen Ebene des Universums. Indem er sich in den Projektions-Strahl stellt, kann er über Zeit- und Raumgrenzen hinweg reisen. Dieser Strahl wird jedoch streng bewacht von Intrafrag-Agenten, deren Aufgabe es ist, zeitreisende Flüchtige zu verfolgen. ‹Modern Polaxis› skizziert und notiert in sein Tagebuch wichtige Informationen, deren wesentliche Bestandteile über ein Handheld-Gerät mit dem Polaxis-App erst sichtbar werden. Die Kamera des iPhones oder iPads registriert wie gewohnt, was vor ihr liegt. Sobald sie aber eine der fünfzig Seiten des ‹Modern Polaxis› Tagebuchs «sieht», erwachen die Zeichnungen und Texte zum Leben, werden animiert und geben weitere Texte und Informationen frei. Das sich abspielende visuelle Spektakel fühlt sich an wie ein Strahl aus einer zukünftigen Zeit oder aus einem fernen Universum, der sich in unsere irdische Gegenwart verirrt hat. Seinen Ursprung nahm ‹Modern Polaxis› als Street Art Project, im September 2014 wurde das neu fertiggestellte Augmented Reality-Comic Project am Fantoche in Baden im Rahmen eines von Christian Ströhle kuratierten Projektes lanciert. Der Künstler Sutu alias Stu Campbell ist Schriftsteller, Comiczeichner und Interactive Designer, der nach neuen Formen des Geschichtenerzählens sucht. Bekannt wurde er mit den Projekten Nawlz (www.nawlz.com) sowie YijalaYala Project, für das er 2010 den Webby Award erhielt.

Datierung 
2014
Curator's Choice
Curator's choice November 2014

Werbung