Nacht

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Walter Burger, Nacht, 1957, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen, Fotografie: Anna-Tina Eberhard, St.Gallen

Nacht

Public Art

„Nacht“ und „Güggel / Tag“ von Walter Burger (* 1923 Emmen, †2010 Berg) sowie der "Fischteich" von Alfred Kobel (*1925 St. Gallen, †2011 Sri Laka) sind 1957 als Kunst-am-Bau-Arbeiten am Schulhaus Grossacker realisiert worden. Das Mosaik „Nacht“ ist in die Backsteinmauer des halboffenen Korridors integriert, der den Pausenplatz der Schule begrenzt und gleichzeitig eine überdachte Verbindung von zwei Gebäudetrakten darstellt. Es reicht vom Boden bis zur Decke und wirkt inmitten der gleichmässigen Mauerstruktur der Wand wie ein Fenster in eine andere Welt. Entlang eines schlanken Baumstamms, der die Darstellung vertikal akzentuiert, sind verschiedene nachtaktive Tiere wie ein Füchslein, eine Maus, eine Eule und ein Kauz auszumachen. Farblich dominieren leuchtende Blautöne, Grau und Schwarz. Einzig der weiss leuchtende Vollmond im oberen Drittel des Mosaiks scheint einige Lichtflecken auf die Szenerie zu werfen. In seinen Arbeiten „Nacht“ und dem Pendant „Güggel / Tag“ zitiert Burger eine einfache, kollektiv verankerte Tiersymbolik, die an bestimmte Fabeln und Märchen erinnert. Er verwebt dadurch die nüchterne Architektur mit narrativen Elementen, welche das Vergehen von Zeit – Tageszeit oder Lebenszeit – anklingen lassen. (Text: Stefanie Kasper, Juli 2020)

Technik 
Mosaik
Datierung 
1957
Objektmasse 
230 x 51
Material 

Keramik, Beton

Standort 
Flurhofstrasse 77
9000 St. Gallen
Schweiz
Künstler/innen
Walter Burger

Werbung