Ohne Titel

Josef Staub, Ohne Titel, 1997, Plastik, Chromstahl, ca. 300x180x70 cm, Industriestrasse 31, Privateigentum 

Josef Staub, Ohne Titel, 1997, Plastik, Chromstahl, ca. 300x180x70 cm, Industriestrasse 31, Privateigentum 

Ohne Titel

Public Art

An der Fassade des Hauses Industriestrasse 31 ist das Werk Ohne Titel von Josef Staub angebracht. Die Plastik scheint förmlich an der Fassade zu haften: Vier leicht gewölbte, konisch verlaufende Chromstahlbleche überlagern sich so, dass eine aufsteigende, federartige Form entsteht, die nur punktuell an der Hausfassade fixiert ist. Die Oberfläche ist glatt und glänzt matt silbergrau. Das gerundete, feine Objekt kontrastiert zum Gebäude, bei dem rechte Winkel dominieren. In Form, Material und der Art und Weise der Platzierung erinnert das Werk an eine Brosche. 

Josef Staub (1931-2006) wurden in Baar (ZG) geboren. Ursprünglich zum Maurer und Bauführer ausgebildet, erwarb er sein künstlerisches Können vor allem autodidaktisch. Ab 1950 war er als Maler tätig, ab 1965 wandte er sich der Plastik zu. In den 1970er und 1980er Jahren verbrachte Staub Studienaufenthalte in Spanien, Frankreich, Italien und in den USA. 1957 und 1959 erhielt er das eidgenössische Kunststipendium, 1958 ein Stipendium der Kiefer-Hablitzel-Stiftung, 1975 das Stipendium des Kantons Zürich. 1989 war er Initiant und Mitorganisator der «Eisen 89-Perspektiven Schweizer Eisenplastik 1934-1989» in Dietikon. Er führte verschiedene Auftrags- und Wettbewerbsarbeiten aus und war an zahlreiche Ausstellungen in der Schweiz, Europa und den USA präsent. 

Datierung 
1997
Objektmasse 
300 x 180 x 70
Standort 
Industriestrasse 31
6300 Zug
Schweiz
Autor/innen
Jacqueline Falk
Künstler/innen
Josef Staub

Werbung