RYBN.ORG, ADM XI

ADM XI, 2015 - ongoing, Netzprojekt

ADM XI, 2015 - ongoing, Netzprojekt

RYBN.ORG, ADM XI

Digital Art

‹ADM XI› ist das letzte Projekt der Trilogie ‹Antidatamining series›, die 2006 ihren Anfang nahm. Ziel ist, das neoklassische Wirtschaftsdogma zu hinterfragen, indem durch die Darstellung von Visionen und Wissen von Künstlern, innovative und widersinnige Anlage- und Spekulationsstrategien zu Handelsalgorithmen entwickelt werden. Die online zugängliche Sammlung umfasst zehn Projekte, die häretische, irrationale und experimentelle Handelsalgorithmen zeigen, die auf einem von RYBN.ORG zur Verfügung gestellten Markt operieren und konkurrieren. In dieser Welt sind Vorteile nicht mehr an Preise und andere ökonomische Instrumente geknüpft, sondern an Lebewesen, esoterische Mathematikformeln, numerologische Regeln oder übernatürliche Phänomene. Indem sie einer eigenen, nicht kommerziellen und zwanghaften Logik folgen, versuchen einige Algorithmen, ein totales und unumkehrbares Chaos zu stiften, während andere darauf abzielen, die Marktpreise so zu beeinflussen, dass sie eine bestimmte geometrische Figur ergeben, und wieder andere den Markt mit nicht menschlichen Affekten sättigen wollen. Inspiriert von der «Fabulatorischen Epistemologie» von Louis Bec und Vilem Flusser, dem Hochfrequenzhandel und seinem algorithmischen Transformationsprozess und dem Konzept der «Algorithmischen Gouvernementalität» wird die Website als Forschungsplattform für algorithmische Tradingtechnologien präsentiert. Die Seite dokumentiert detailgenau all die unheimlichen Strategien, dabei werden Systeme und Ästhetik von geometrischen und botanischen Praktiken wie logische Diagramme, Klassifizierungen, operative Muster und Strukturbeschreibungen parodiert. Ähnlich wie beim echten Finanzhandel kann das Publikum das Verhalten jedes Algorithmus des Monitoringsystems nachvollziehen. Als netzbasiertes Projekt zeigt ‹ADM XI›, wie Kunst nicht zwangsläufig eine personengebundene Arbeit ist, sondern sich zum Netzwerk ausweiten kann.

 

Die Projekte stammen von: b01, !Mediengruppe Bitnik, Femke Herregraven, Brendan Howell, Martin Howse, Nicolas Montgermont, Horia Cosmin Samoila, Antoine Schmitt, Marc Swynghedauw, Suzanne Treister.

 

shortlist net based 2017

Datierung 
2017
Künstler/innen
RYBN

Werbung