Szenen der Textilherstellung

Heinz Balmer, Szenen der Textilherstellung, Alter Postplatz Zofingen

Heinz Balmer, Szenen der Textilherstellung, Alter Postplatz Zofingen

Szenen der Textilherstellung

Public Art

Die grosse Fassadenmalerei zeigt in drei Ebenen den Prozess der Tuchherstellung. Dargestellt sind Szenen des traditionellen Textilgewerbes, einem Ende des 19. Jahr- hunderts sehr wichtigen Wirtschaftszweig von Zofingen. Es beginnt mit der Ernte des Flachs, dann folgt das Weben in Heimarbeit und am Ende der Verkauf des wertvollen Tuchs bis hin zur schönen Tracht.

Nach seiner Lehre als Theater- und Dekorationsmaler folgten Jahre des Reisens, die Heinz Balmer nach Frankreich, Algerien, Italien und Deutschland führten, bevor er sich 1926 als freier Maler und Grafiker in Biel niederliess. 1934 konnte er das ehemalige Atelier von Johann Jakob Wyss in Zofingen beziehen, wo er nach einem weiteren längeren Aufenthalt in Paris 1938 sesshaft wurde und an der Gewerblichen Berufsschule Malerei und Grafik unterrichtete. Er interessierte sich stets für das lokale Gewerbe und Brauchtum, war Teil der Schützengesellschaft und der «Fasnachtszunft». An zahlreichen Privat- und Gewerbehäusern, aber auch Wirts- und Schulhäusern der Umgebung sind seine Wandmalereien zu diesen Themen zu bewundern. Auch als Landschaftsmaler und Glasmaler wurde er sehr geschätzt, man findet seine Werke in den Rathäusern von Stans, Sursee, Altdorf und Zürich, im Schützenmuseum Bern und in zahlreichen Privathäusern.

Bei einer Renovation des Gebäudes (2018/19) wurde das Fresko sanft gereinigt und zum Schutz mit einer Lasur überzogen.

Technik 
Fassadenmalerei
Datierung 
1945
Standort 
Alter Postplatz
4800 Zofingen
Schweiz

Die Broschüre "Kunst in Zofingen - 4 Rundgänge durch Altstadt und Umgebung" kann beim Stadtbüro Zofingen gratis bezogen werden. Sie wurde dank eines anonymen Spenders aus dem Kanton Solothurn realisiert. 

Künstler/innen
Heinz Balmer

Werbung