C(hoch)4. Nazgol Ansarinia | Mercedes Azpilicueta | Invernomuto | Diamond Stingily

Nazgol Ansarinia · Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein, 2022. Foto: Sandra Maier

Nazgol Ansarinia · Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein, 2022. Foto: Sandra Maier

C(hoch)4. Nazgol Ansarinia | Mercedes Azpilicueta | Invernomuto | Diamond Stingily

mit Performance von Mercedes Azpilicueta

Ereignistyp 
Finissage
Datum 
04.09.2022 10:0017:00
Information 

Anlässlich der Finissage der Ausstellung C(hoch)4 wird es eine Performance in den Räumlichkeiten des Museums geben, die von Mercedes Azpilicueta konzipiert ist. Die argentinische Künstlerin hat für ihre Präsentation neue Textilarbeiten realisiert: sehr oft sind die Werke von Mercedes Azpilicueta als Props, als Requisiten eines Theaterstückes anzusehen, das noch stattfinden wird. In diesem Fall werden Performer:innen nach einem Score der Künstlerin die Werke aktivieren.

Adresse 
Städtle 32
9490 Vaduz
Liechtenstein
AddToAny buttons 
Künstler/innen
Mercedes Azpilicueta

Videos

«C(hoch)4» besteht aus vier Einzelausstellungen von Künstler:innen, die vom Kunstmuseum Liechtenstein eingeladen wurden, sich in ihrer Präsentation auch mit der Sammlung des Museums auseinanderzusetzen.
 
Nazgol Ansarinia, geb. 1979 in Teheran, lebt und arbeitet in Teheran.
Mercedes Azpilicueta, geb. 1981 in La Plata, Argentinien, lebt und arbeitet in Amsterdam.
Simone Bertuzzi, geb. 1983, und Simone Trabucchi, geb. 1982, arbeiten seit 2003 als Invernomuto zusammen und leben in Mailand und Vernasca.
Diamond Stingily, geb. 1990 in Chicago, lebt und arbeitet in New York.
 
Eine Produktion des Kunstmuseum Liechtenstein, kuratiert von Letizia Ragaglia.
 

Werbung