Menü «Surprise»

Expressive, farbenfrohe kubanische Bilder von Leandro Manuel

Expressive, farbenfrohe kubanische Bilder von Leandro Manuel

Grossformatige Werke von Alfredo Mendoza Bullain (links) und Jose Luis Diaz Ramirez (rechts)

Grossformatige Werke von Alfredo Mendoza Bullain (links) und Jose Luis Diaz Ramirez (rechts)

Fotorealistische Arbeiten von Anabel Herrera (links) und Roberto Noguel (rechts)

Fotorealistische Arbeiten von Anabel Herrera (links) und Roberto Noguel (rechts)

Werke der «Gran Maestros» von Kuba, wie zB Montoto, Choco, Fabelo

Werke der «Gran Maestros» von Kuba, wie zB Montoto, Choco, Fabelo

Skulpturen aus Bronze, zb der «Virusfresser» von Martin Engler (links)

Skulpturen aus Bronze, zb der «Virusfresser» von Martin Engler (links)

Menü «Surprise»

Zeitgenössische Kunst aus Kuba

Ereignistyp 
Finissage
Datum 
06.11.2021
Adresse 
Löwenplatz 6
6004 Luzern
Schweiz
Information 

Menü Surprise

Zeitgenössische Kunst aus Kuba

Finissage Sa 6. Nov 11–19

Alfredo Mendoza Bullain, Choco, Ezequiel Duenas, Jose Luis Diaz, Ramirez, Juan Carlos Diaz Vazquez, Kadir Lopez, Leandro Manuel, Maikel Sotomayor, Marta Jimenez, Martin Engler, Miguel Lobaina, Pango, Raylven Friman, Roberto Noguel, Wilfredo Gonzalez, Yoanis Rigo, Yuniel Delgado

Dabei erhalten Sie einen Einblick in das aktuelle kubanische Kunstschaffen. Das Spektrum ist breit und farbenfroh, gemalt mit typisch kubanischer Intensität. Alle dreizehn Künstler haben in Kuba eine anerkannte Kunsthochschule absolviert und arbeiten seither freischaffend. Die gezeigten Werke zeigen sich durch eine hohe Handfertigkeit und Maltechnik aus – gepaart mit karibischer Lebensfreude und viel Fantasie. 

Auf einer zweiten Ebene widerspiegeln viele dieser Bilder die oft genug absurde kubanische Realität, die Wirklichkeit des täglichen Lebens, welches von immensen Schwierigkeiten durchzogen ist. In subtilen Andeutungen, sei es durch gekonnte Titelwahl oder durch die Mimik der dargestellten Figuren fliesst diese schwer fassbare Irrationalität in die Werke ein und hinterlässt uns oft nachdenklich. Diese Doppeldeutigkeiten sind es welche den Reiz der kubanischen Kunst ausmachen und uns berühren.

Der Kurator Andi Schnelli reist seit 30 Jahren nach Kuba und ist durch diese vielen, oft höchst intensiven Begegnungen mit den kubanischen Menschen und KünstlerInnen längst selber «kubanisiert» – auf spanisch: «cubanisado». Gerne erzählt er Ihnen mehr über seine Erfahrungen und das Künstler-Dasein in Kuba. Jetzt da Reisen nach Kuba kaum möglich sind bietet Ihnen die Löwengalerie eine kleine Auszeit in der Karibik an. 

 

AddToAny buttons 

Werbung