Christian Hartmann, Anton Egloff «SKULPTURAL»

"Das Rotverlorene VI", Christian Hartmann, 2021. Galerie Stans

"Das Rotverlorene VI", Christian Hartmann, 2021. Galerie Stans

Doppelstern eisengrau Quer, Anton Egloff

Doppelstern eisengrau Quer, Anton Egloff

Christian Hartmann, Anton Egloff «SKULPTURAL»

Fotografie / Skulptur

Ereignistyp 
Ausstellung
Datum 
23.04.202229.05.2022
Information 

Ein Fotograf und ein Bildhauer führen in der Galerie Stans einen überraschenden Dialog.

Es fing damit an, dass der Fotograf Christian Hartmann 2021 die verlassenen Räume des Flury-Hauses in Stans als Schauplatz für seine Fotoinszenierungen entdeckte. Daraus entstand die Idee, Hartmanns Bilder im restaurierten Flury-Haus, jetzt Galerie Stans, zu zeigen. Die Nähe zur Rosenburg und die Rosen im Garten des Flury-Hauses inspirierten den Fotografen dazu, Dutzende Rosen in den Räumlichkeiten der zukünftigen Galerie in Szene zu setzen und abzulichten.

Fotografie und Skulptur im Dialog

Eine weitere Bildserie zeigt Christian Hartmanns Makroaufnahmen von Arbeiten Anton Egloffs. Der Doyen der Schweizer Skulptur hatte Beispiele aus seiner Werkgruppe «Doppelstern eisengrau» in Hartmanns Atelier in Beromünster ausgestellt. In den minutiös gearbeiteten Kartonobjekten vereinigt Egloff Sternbilder des Nord- und des Südhimmels zu einer geschlossenen plastischen Form. Diese Objekte forderten den Fotografen zu Strukturstudien mit dem Makroobjektiv heraus. Da war die Idee nur folgerichtig, Hartmanns Fotografien und Egloffs Skulpturen in der Galerie Stans zu vereinen.

Aus dieser Absicht entwickelte sich ein enger Dialog zwischen dem Fotografen und dem Plastiker, der auch in Egloffs Atelier in Luzern fortgeführt wurde. Hartmann fotografierte Egloff bei der Arbeit. Der 88jährige Anton Egloff gewährte dem 65jährigen Hartmann intime Einblicke in sein lebenslanges künstlerisches Schaffen. Auch diese Fotos sind Teil der Ausstellung in der Galerie Stans.

Überraschende Inszenierungen

Bei gemeinsamen Besuchen von Egloff und Hartmann im Flury-Haus entwickelten sie ein Ausstellungskonzept, das maximal auf die Räumlichkeiten eingeht. Den Besucherinnen und Besuchern eröffnen sich überraschende Perspektiven. So bespielen Egloff und Hartmann die Wandschränke des Hauses, und Christian Hartmann inszeniert eine der Fotoserien auf dem Boden des ehemaligen Wohnraums. Als Zugabe gestalten beide gemeinsam die Folge 4 der Edition 11. Bei diesem Objekt in Elferauflage reagiert der Plastiker mit subtilen Eingriffen auf Hartmanns Fotografie. So schliesst sich der Kreis. In der Galerie Stans lässt sich vom 23. April bis zum 29. Mai 2022 das spannende Zusammenwirken zweier Persönlichkeiten eins zu eins mitverfolgen – ein ausserordentlicher Kunstgenuss.Vernissage: 23.04.2022 15 - 18 Uhr, Einführung: 16:30 Uhr
Finissage: 29.05.2022 16 Uhr

 

Der «Schall-Mai» ruft

Die Galerie Stans ist eine Kunstgalerie für zeitgenössische Kunst und mehr. Sie bietet auch der aktuellen Musikszene Gastrecht. Unter dem Namen «Schall Mai» lanciert sie eine Reihe mit Solokonzerten. Es treten charismatische Musikerinnen und Musiker aus der näheren und weiteren Nachbarschaft auf. Ein intimes Musikerlebnis ist garantiert. Die aktuelle Ausstellung von Anton Egloff und Christian Hartmann ist vor dem Konzert bei freiem Eintritt geöffnet. Beim Konzert wird eine Topfkollekte erhoben.

07. Mai 2022, 16 Uhr: Peter Schärli, Trompete
14. Mai 2022, 16 Uhr: Christian Hartmann, Kontrabass
21. Mai 2022, 16 Uhr: Silke Strahl, Saxophon
28. Mai 2022, 16 Uhr: Michael Flury, Posaune, Schnecke, Grammophon

Institution 
Adresse 
Dorfplatz 11
6370 Stans
Schweiz
AddToAny buttons 

Werbung