Davor — Darin — Danach

Valentin Carron, Imperia II, 2011Polystyrol, Fiberglas, Acrylharz, Acrylfarbe,Holz, Stahl, 150 × 179.5 × 39.5 cmAargauer Kunsthaus, Aarau / SchenkungSammlung Ringier, SchweizFoto: Stefan Altenburger Photography, Zürich

Valentin Carron, Imperia II, 2011
Polystyrol, Fiberglas, Acrylharz, Acrylfarbe,
Holz, Stahl, 150 × 179.5 × 39.5 cm
Aargauer Kunsthaus, Aarau / Schenkung
Sammlung Ringier, Schweiz
Foto: Stefan Altenburger Photography, Zürich

Davor — Darin — Danach

Die Sammlung im Wandel

Ereignistyp 
Ausstellung
Datum 
15.05.202207.08.2022
Information 

Die Sammlung, das Fundament des Aargauer Kunsthauses, wächst dynamischund vereint inzwischen über 20 000 Werke der Schweizer Kunst vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Namhafte Schenkungen und Deposita – wie aus der Sammlung Ringier, der Bundeskunstsammlung oder von den Freunden der Aargauischen Kunstsammlung – haben in den letzten Jahren die Sammlung vortrefflich erweitert. Diese Zugänge, darunter eine Vielzahl zeitgenössischer Arbeiten, setzen frische Impulse und stellen neue Bezüge her. Die Ausstellung reflektiert die Vergangenheit, befragt die Gegenwart und wagt einen Blick in die Zukunft. Als thematischer Rundgang in drei Kapiteln erstreckt sich die Präsentation über die gesamte Fläche des Aargauer Kunsthauses. Sie bietet die Möglichkeit, jüngste Zugänge kennenzulernen sowie Schlüsselwerke in einer überraschenden Setzung wiederzuentdecken, und ergründet so die DNA der Kunsthaussammlung, die wesentlich von privaten und öffentlichen Zuwendungen geprägt ist.

Adresse 
Aargauerplatz
5001 Aarau
Schweiz
AddToAny buttons 

Videos

Mit der aktuellen Ausstellung reflektiert das Aargauer Kunsthaus die Vergangenheit, befragt die Gegenwart und wagt einen Blick in die Zukunft.

Sie wächst und wächst: Die Sammlung des renommierten Kunsthauses zählt bereits über 20'000 Werke der Schweizer Kunst vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die aktuelle Ausstellung gewährt einmalige Einblicke in die Bestände der umfassendsten öffentlichen Sammlung und lädt zu lebendigen Begegnungen und Neuentdeckungen ein. Eine neues Augmented Reality Angebot ermöglicht vertiefende Blicke auf eine Auswahl der ausgestellten Werke.

Werbung