Vom Urnersee zum Gotthard — Bruno Müller-Meyer

Vom Urnersee zum Gotthard — Bruno Müller-Meyer

Ereignistyp 
Ausstellung
Datum 
09.07.202207.08.2022
Information 

Alpenlandschaften
Der Luzerner Bruno Müller-Meyer ist bekannt für seine Landschaftsgemälde mit Motiven vom Vierwaldstättersee und von den Schweizer Hochalpen. Während seiner Studienzeit in Genf begann Müller-Meyer sich mit der Alpenmalerei auseinanderzusetzen und hat als Maler dieses Genre seither in verschiedenen Werkphasen immer wieder weiter erforscht. Die Galerie ART87 zeigt vom 9. Juli bis 7. August 2022 in Andermatt seine neuesten Gemälde mit Motiven aus der Gotthard-Region. Diese Bilder werden so präsentiert, dass durch die Werk-Reihe der Eindruck einer Reise vom Urnersee hoch zum Oberalp-, Gotthard- und Furkapass entsteht.

Müller-Meyer erklärt seine Motivwahl mit dem Hinweis auf das geübte Malerauge, welches in einem Motiv sehr schnell die anregenden Elemente für eine Bildkomposition zu erkennen vermag und in Bezug auf die Inszenierung von Licht und Schatten sowie das rhythmische Zusammenspiel der Formen und Farben angeregt wird. Er bezeichnet das Motiv - aus dem Lateinischen hergeleitet - als Movens, Beweggrund, Kick und Ansporn zu einem Gemälde.

Bruno Müller-Meyer (*1952 in Luzern) lebt und arbeitet in Luzern und St. Niklausen LU. Nach Kursen an der Ecole des Beaux-Arts in Genf studierte er Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und promovierte 1984 mit einer Arbeit über die Frühromantik. Er war 1989 Mitbegründer der Kunsthalle Luzern und bis 1999 Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Rege Reise- und Ausstellungstätigkeit.

Institution 
Adresse 
87 Gotthardstrasse
6490 Andermatt
Schweiz
AddToAny buttons 
Künstler/innen
Bruno Müller-Meyer

Werbung