Historisches Museum Baden

Historisches Museum Baden

Typ 
Museum
Adresse 
Wettingerstrasse 2
5400 Baden
Schweiz
Telefon
Öffentlich: 
+41 56 222 7574
Mobile: 
+41 78 652 1692
Telefax: 
+41 56 222 7271
Öffnungszeiten 

Di-Fr 13-17 h
Sa/So 10-17 h

Institution museum pass description 
Gratis zugänglich mit Schweizer Museumspass und Raiffeisen Karte
AddToAny buttons 
Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Zeitsprung Bildung 06.11.202031.07.2021 Ausstellung Baden
Schweiz
CH
Frieden verhandeln 07.09.201425.01.2015 Ausstellung Baden
Vereinigte Staaten
US
Über den Wellen – Musiktitel im Spiegel der Zeit 30.04.201723.07.2017 Ausstellung Baden
Schweiz
CH
Industrie Stadt - BBC/ABB und Baden 30.09.201612.03.2017 Ausstellung Baden
Vereinigte Staaten
US
Claudia Breitschmid 19.03.201607.08.2016 Ausstellung Baden
Vereinigte Staaten
US
Kulturweg (J. Altherr, V. Baviera, G. Frentzel u.a.) 01.08.200531.07.2006 Ausstellung Baden
Vereinigte Staaten
US
Roman Hofer 04.03.201110.04.2011 Ausstellung Baden
Vereinigte Staaten
US
Gesichter. Ein Blick hinter die Fassade 06.04.201829.07.2018 Ausstellung Baden
Schweiz
CH
Badekult. Von der Kur zum Lifestyle 05.11.201901.06.2020 Ausstellung Baden
Schweiz
CH
Mehr...
Kontakt(e)
Carol Nater Cartier

Videos

Eine Ausstellung darüber, wie man schon seit jeher an das Heilsversprechen des Wassers geglaubt hat. 
 
Das 47° warme Thermalwasser lockt die Menschen seit jeher nach Baden. Wie sich die Besucher*innen darin baden, war aber nicht immer gleich. Die aktualle Sonderausstellung im Historischen Museum erkundet den Wandel der Badekur und der Körpervorstellungen. Die Museumsgäste begeben sich – in ihrer Alltagskleidung – ins Thermalbad und reisen durch die Geschichte der Wellness früher und heute.

Ausgangspunkt der neuen Sonderausstellung im Historischen Museum Baden ist die Geschichte der BBC-Werkschule.

«Was willst du einmal werden?» Wer die obligatorische Schule hinter sich hat, träumt davon, bald etwas «zu sein». Wer auf die Berufslaufbahn zurückblickt, mag sich hingegen fragen: «Was ist aus mir geworden?» Die Ausstellung macht den Zeitsprung in Beruf und Bildung und wechselt Perspektiven: Der inszenierte industrielle Kleinwerkplatz mit Industrieboden, Neonlicht und geschäftigen Arbeitskojen lädt zur Auseinandersetzung mit Beruf und Bildung in den letzten rund 100 Jahren ein.

Werbung