Martina Mächler

Martina Mächler · Ausblick aus dem Hamlet, 2018, Fotografie

Martina Mächler · Ausblick aus dem Hamlet, 2018, Fotografie

Hinweis

Martina Mächler

Zürich — Vom Dachgeschoss des Wohnhauses, in dem ‹Hamlet›, ein neuer Kunstraum, situiert ist, blickt man über den alten Dorfkern von Oerlikon auf die sich in Baublüte befindende Wachstumszone der Stadt: Kräne, Gebäude­hüllen von Firmensitzen, Flugzeuge im Landeanflug. Man sieht die Weihnachtsbeleuchtung des Glattzentrums und bei schönem Wetter den Alpstein. Im Januar bespielt die Künstlerin Martina Mächler (*1991) die lineare Raumflucht mit fragmentarischen Erzählungen in Audio- und Videoform. In der Ansammlung der von ihr beschriebenen Orte, Geschehnisse und Personen finden oft Richtungswechsel statt, welche die Reihung der Ausstellungsräume unterbrechen: vom Bett in die Bar, von den Fabrikationshallen in die Toilette, vom Laborraum in den Wartesaal … In ihren Erzählungen schwebt ein «Ich» scheinbar hierarchie- und schwerelos von einem Ort zum anderen, begleitet von numerischen Abfolgen, Musik, Wiederholungen, Kühlanlagen, Regen, Bürokratie. Martina Mächler sammelt seit Studienbeginn ihre persönlichen Finanzdaten und komprimiert diese zu Diagrammen und Schemen. Im ambivalenten Zwischenraum zwischen Orten, Zahlen, Personen formiert sich das Subjekt zwischen Fremd- und Eigenbestimmung. Der Umwandlungsprozesse setzt Emotionalität frei und schafft Dynamik für einen produktiven Austausch und Handlungsmacht.

Hamlet, 28.1.–24.2.2019
www.hamlet.love

Institutionenabsteigend sortieren Land Ort
HAMLET Schweiz Zürich
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Martina Mächler 28.01.201924.02.2019 Ausstellung Zürich
Schweiz
CH
Künstler/innen
Martina Mächler
Autor/innen
Jiajia Zhang

Werbung