Paul Noble und Luisanna Gonzalez Quattrini — Nur nicht in die Zukunft denken

Paul Noble · Volume 3, 2006–2007, Bleistift auf Papier, Courtesy Gagosian Gallery

Paul Noble · Volume 3, 2006–2007, Bleistift auf Papier, Courtesy Gagosian Gallery

Paul Noble · You Worm, Kneel, 2014–2015, Bleistift auf Papier. Courtesy Gagosian Gallery

Paul Noble · You Worm, Kneel, 2014–2015, Bleistift auf Papier. Courtesy Gagosian Gallery

Luisanna Gonzalez Quattrini · Positions, 2008, Acryl auf Leinwand

Luisanna Gonzalez Quattrini · Positions, 2008, Acryl auf Leinwand

Luisanna Gonzalez Quattrini · Lover Landscape, 2016, Acryl auf Leinwand

Luisanna Gonzalez Quattrini · Lover Landscape, 2016, Acryl auf Leinwand

Paul Noble, 2012, Courtesy Artribune

Paul Noble, 2012, Courtesy Artribune

Luisanna Gonzalez Quattrini

Luisanna Gonzalez Quattrini

Fokus

Ausstellungserfahrungen leben oft ebenso von den immanen­ten Qualitäten einer Werkauswahl wie den Resonanzen, die sich zu Sammlungsbeständen und anderen Programmpunkten der Institution wie auch ihrem breiteren Kontext ergeben. Bei der aktuellen Doppelschau von Paul Noble und Luisanna Gonzalez Quattrini im Musée des Beaux­Arts La Chaux­de­Fonds fügt sich alles glücklich zusammen.

Paul Noble und Luisanna Gonzalez Quattrini — Nur nicht in die Zukunft denken

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
03.02.2019

Paul Noble (*1963, Dilston und Northumberland), lebt in London
2012 Nomination für den Turner Prize, London
1983–1986 Humberside College of Higher Education, Lincoln 1982–1983 Sunderland Polythechnic, London

Einzelausstellungen (Auswahl seit 2001)
2019 ‹Open Shut›, Musée des Beaux­Arts La Chaux­de­Fonds
2018 Gagosian Gallery, Genf
2017 ‹New Works›, Gagosian, San Francisco
2014 ‹Nobson›, Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam
2013 ‹The Gates›, Gagosian Gallery, Athen
2011 ‹Marble Hall›, Laing Art Gallery, Newcastle; ‹Welcome to Nobson›, Gagosian Gallery, London 2007 Gagosian Gallery,New York
2005 Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam; Migros Museum, Zürich
2004 Whitechapel Art Gallery, London; Maureen Paley Interim, London
2003 Albright Knox Gallery, Buffalo/NY
2001 Maureen Paley Interim Art, London; MAMCO, Genf

Luisanna Gonzalez Quattrini (*1972, Lima), lebt in Basel
2007 Eidgenössischer Kunstpreis
2005 Prix Théodore Strawinksy, Genf
2005 Diplom Haute Ecole d’art et de design Genève

Einzelausstellungen (Auswahl)
2018 ‹Accroupissements›, Musée des Beaux­Arts La Chaux­de­Fonds
2011 ‹Atelier›, Monrepos, Lausanne
2007 ‹Luisanna Gonzalez Quattrini, Esteban Pagés›, Art en Île, Genf
2006 ‹At the end the same monkey›, Galerie Bis Heute, Bern
2005 ‹Almost Nothing›, HEAD, Geneva
2002 ‹Gente del Agua›, Galería Artco, Lima
2001 ‹Pinturasy Dibujos›, Galería Forum, Lima
1998 ‹S/T›, Galería Forum, Lima

Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Paul Noble 04.11.201803.02.2019 Ausstellung La Chaux-de-Fonds
Schweiz
CH

Werbung