Gitagovinda — Begehren und Erfüllung

Krishna tanzt mit den Hirtenmädchen. Folio aus der zweiten Guler Gitagovinda-Serie von ca. 1775, Geschenk Horst Metzger, Museum Rietberg

Krishna tanzt mit den Hirtenmädchen. Folio aus der zweiten Guler Gitagovinda-Serie von ca. 1775, Geschenk Horst Metzger, Museum Rietberg

Noch schmollt Radha, will nicht auf ihre Freundin hören und weist Krishna zurück. Folio aus der ­zweiten Guler Gitagovinda-Serie von ca. 1775, Legat Lucy Rudolph, Museum Rietberg

Noch schmollt Radha, will nicht auf ihre Freundin hören und weist Krishna zurück. Folio aus der ­zweiten Guler Gitagovinda-Serie von ca. 1775, Legat Lucy Rudolph, Museum Rietberg

Besprechung

Hier der Gott, dort der Mensch – in der bis heute lebendigen ‹Gitagovinda› wird daraus eine die Grenzen überwindende Geschichte von Liebe und Hingabe. Die Ausstellung im Museum Rietberg mit Bildern zum grossen Liebesepos veranschaulicht, wie innig sich Literatur und Darstellung in Indien verbinden.

Gitagovinda — Begehren und Erfüllung

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
16.02.2020
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Gitagovinda 24.10.201916.02.2020 Ausstellung Zürich
Schweiz
CH
Autor/innen
Angelika Maass

Werbung