Otobong Nkanga — Eine Tanne als Umweltmonument

Otobong Nkanga · Unearthed – Sunlight, 2021, Installationsansicht 3. Obergeschoss Kunsthaus ­Bregenz. Foto: Markus Tretter

Otobong Nkanga · Unearthed – Sunlight, 2021, Installationsansicht 3. Obergeschoss Kunsthaus ­Bregenz. Foto: Markus Tretter

Besprechung

Erde und Wasser, leben und überleben, Natur und Mensch – ­die Nigerianerin Otobong Nkanga erzählt in ihrer Kunst von tiefgreifenden Veränderungen. Die vier Stockwerke des Kunsthauses Bregenz verbindet sie mit einer eindrucksvollen Installation, die am Ende der Schau nicht mehr dieselbe sein wird.

Otobong Nkanga — Eine Tanne als Umweltmonument

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
06.02.2022
Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Otobong Nkanga 23.10.202106.02.2022 Ausstellung Bregenz
Österreich
AT
Künstler/innen
Otobong Nkanga
Autor/innen
Kristin Schmidt

Werbung