«UFO» im Photoforum PasquArt

Pawel Althamer · UFO, 2004, Digitaldruck laminiert, 31 x 44 cm, Fotodokumentation einer Installation aus Holz und Alufolie, Courtesy Gallery Raster, Warschau

Pawel Althamer · UFO, 2004, Digitaldruck laminiert, 31 x 44 cm, Fotodokumentation einer Installation aus Holz und Alufolie, Courtesy Gallery Raster, Warschau

Hinweis

«UFO» im Photoforum PasquArt

Ein UFO ist ein unidentifiziertes Flugobjekt, nicht mehr und nicht weniger. Gemeinhin aber ist man geneigt, darunter einen geheimnisvollen, von einem fernen Planeten abgesandten Flugkörper zu verstehen, der in freundlicher oder feindlicher Mission reisend die ErdbewohnerInnen in Aufregung versetzt. Die ersten UFO wurden 1947 zu Beginn des Kalten Krieges in den USA entdeckt, seitdem hat man in aller Welt Hunderte, wenn nicht Tausende von merkwürdigen, nicht erklärbaren Himmelserscheinungen gesichtet. Neben der detailgetreuen Schilderung von Augenzeugen sind die unmittelbar entstandenen Fotografien mit ihren Unschärfen, Lichtspuren in der Nacht oder kleinen schwarzen Flecken der stärkste «Beweis» für die Wirklichkeit solcher Erscheinungen. Nicht selten handelt es sich um plumpe Fälschungen, die meisten der unbekannten Erscheinungen entpuppen sich als Wetterballons, als Wolkenformationen oder als Teile eines herabstürzenden Satelliten. Nur ein kleiner Rest von Beobachtungen lässt sich tatsächlich - bisher - nicht erklären; und hier liegt das grosse Feld der Spekulationen. Könnten die Menschen mit einer geheimnislosen Welt auskommen? Das Spiel mit dem Unsicheren, dem Sichtbar-Unsichtbaren interessiert auch zeitgenössische KünstlerInnen. Die Ausstellung zeigt in den letzten Jahren entstandene fotografische Arbeiten, die mit Phänomenen der UFO-Fotografie spielerisch-ironisch umgehen. Einige teilnehmende KünstlerInnen sind: Claudia di Gallo, Raphael Hefti, Peter Koehl, Gianni Motti, Plonk & Replonk, Rudolf Steiner, Irene Walz, Pawel Althamer, Alena Kotzmannová und Gábor Kerekes. Neben den künstlerischen Positionen zeigt die Ausstellung auch «echte» Fotografien des UFO-Kontaktlers Billy Meier aus dem Zürcher Oberland und die UFO-Sammlung der 1984 verstorbenen Baslerin Lou Zinsstag. Zudem wird eine Dokumentationsstelle mit UFO-Literatur eingerichtet. Kurator Beat Gugger, Co-Kurator Rudolf Steiner. Mit Katalog mit Texten von Wolfgang Ullrich, Judit Laczkó, Heini Stucki, Beat Gugger.

Bis 
25.11.2006

Werbung