Darkside II

Elisa González Miralles · Alzheimer - Erinnerungen ohne Erinnerung), 2007, Inkjet-Print von Datei, 33 x 50 cm.

Elisa González Miralles · Alzheimer - Erinnerungen ohne Erinnerung), 2007, Inkjet-Print von Datei, 33 x 50 cm.

Hinweis

Darkside II

Wer wollte nicht schon mal aus purer Neugierde dem eigenen Tod ins Antlitz blicken? Im Fotomuseum ist dies nun möglich. Die Fotoarbeit «Pacific 24.8.1942» von Robert Frederick Read zeigt die Explosion eines Bombenangriffs auf die USS Enterprise im Moment, als der Fotograf den Auslöser betätigte und dabei ums Leben kam. Ein Jahr nach «Darkside I», als sich alles um Liebe, Sexualität und deren aggressive Spielarten drehte, folgt nun der zweite Teil des ambitionierten Projekts mit Fotografien von verletzten, zerstörten, gefolterten, geschändeten und toten Körpern. Der Anblick der Bilderflut internationaler Fotografen lässt einen in ein Wechselbad zwischen Schaulust, Faszination und Widerwillen eintauchen. Dabei werden wir mit den zentralen Fragen der Ausstellung konfrontiert: Wie rechtfertigen sich die Produktion und Präsentation solcher skandalträchtiger Bilder? Durch eine erhoffte aufklärerische, mahnende Wirkung? Oft ist es ja gerade die Abwesenheit von sichtbarer Gewalt, die gewisse Bilder besonders einprägsam werden lässt. Schon die Ahnung eines entsprechenden Zusammenhangs reicht aus, uns betroffen zu machen. Selbst wenn wir durch Reality-TVs, Doku-Soaps und boulevardisierte Printmedien längst abgestumpft sind, gerät man hier an Grenzen - doch die sich dabei stellenden Fragen bleiben unbeantwortet.

Bis 
14.11.2009

Werbung