Kreatur

huber.huber · Architeuthis monachus, 2013, Collage, 12,8x18,3 cm ©ProLitteris

huber.huber · Architeuthis monachus, 2013, Collage, 12,8x18,3 cm ©ProLitteris

Hinweis

Kreatur

Während im Bündner Kunstmuseum der ‹Nationalpark› von Steiner/Lenzlinger langsam seinem Ende entgegenwelkt, erblüht in der Galerie Fasciati neues Leben. ‹Kreatur› versammelt drei Positionen, denen Wachstum, Natur, Begegnung, Vergehen zugrunde liegen. Mit Marianne Engel ist eine Künstlerin vertreten, die sich explizit dem Thema Natur widmet. Ihren Fotografien wohnt etwas Geheimnisvolles inne. Oszillierende Pflanzenteile oder fliegende Glühwürmchen ziehen ihre Leuchtspuren über dunkle Flächen. Die Eidechse zeigt sich als archetypisches Bild, silbern erstarrt, die Umrisse eines toten Fuchses in einem Modell mit Fellresten und Knochen symbolisieren den ewigen Kreislauf von Leben und Tod. Auch im Werk der Zwillingsbrüder huber.huber spielen Tiere eine zentrale Rolle. Was will die fette farbige Schlange, die sich um einen majestätischen Hirsch windet - beides mystisch aufgeladene Kreaturen? Auf anderen Collagen attackieren gefährliche Riesenkraken Segelschiffe und bringen sie zum Kentern. Isabelle Krieg beschäftigt sich ebenfalls mit Lebewesen, tierischen und pflanzlichen. Aus kleinen Ästen, Fell, Zähnen gestaltet sie mit Knetmasse, Lack, Glas und anderen Materialien ihre sensiblen und komplexen Werke, in denen sie Wachsen, Sein und Vergehen aller Kreatur thematisiert.

Bis 
22.11.2013
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Marianne Engel, huber.huber, Isabelle Krieg 26.10.201323.11.2013 Ausstellung Chur
Schweiz
CH
Künstler/innen
huber.huber
Isabelle Krieg
Autor/innen
Gisela Kuoni

Werbung