La Luce Alpina — Das Leuchten der Hochalpen

Philippe Rahm · Dazzle, 2019, Installationsansicht, Kunstmuseum St. Gallen. Foto: Stefan Rohner

Philippe Rahm · Dazzle, 2019, Installationsansicht, Kunstmuseum St. Gallen. Foto: Stefan Rohner

Not Vital, Tschinch Muntognas, 2001, Piz Pisoc, Piz Lischana, Piz S. Jon, Piz Ajuz, Piz Schalabert, ­Courtesy Fundaziun Not Vital, Installationsansicht Kunstmuseum St. Gallen. Foto: Stefan Rohner

Not Vital, Tschinch Muntognas, 2001, Piz Pisoc, Piz Lischana, Piz S. Jon, Piz Ajuz, Piz Schalabert, ­Courtesy Fundaziun Not Vital, Installationsansicht Kunstmuseum St. Gallen. Foto: Stefan Rohner

Besprechung

Giovanni Segantini hat die Ikonografie der Berge geprägt. ­Zentral in seinen Werken ist die Dichotomie von Dunkel und Licht – eine Ausgangslage, die Künstlerinnen und Künstler bis heute herausfordert, ob mit Bergsujet oder ohne. Dies macht eine Ausstellung im Kunstmuseum St. Gallen deutlich.

La Luce Alpina — Das Leuchten der Hochalpen

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
01.12.2019
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
La luce alpina 28.09.201901.12.2019 Ausstellung St. Gallen
Schweiz
CH

Werbung