Lena Kiss und Lena L. Schuster

Lena Lieselotte Schuster · Egotuning, 2010–2019 © ProLitteris

Lena Lieselotte Schuster · Egotuning, 2010–2019 © ProLitteris

Hinweis

Lena Kiss und Lena L. Schuster

Luzern — Ein Pfeifkonzert im August während des Aktionstags ‹Kunsthoch Luzern› im ‹sic! Raum für Kunst›? Jein, der gläserne ‹Paravent› mit ausgeschnittenen Vogelsilhouetten vor einem imaginären Horizont von Badel/Sarbach hat nichts mit Unmutsbekundung zu tun. Vielmehr gehörte das Stück für Vogelstimmen, intoniert von einer Handvoll Pfeifern, zu den Höhepunkten der koordinierten Veranstaltungen an diesem Tag und zeugte von der Experimentierlust dieses Kunstraums. Aktuell widmet sich hier ‹Studio Inkognito›, gastkuratiert von Katharina Brandl und Daniela Brugger, den tabuisierten Arbeits- und Lebensumständen, dem notwendigen Brotjob oder dem Büro als Ersatzatelier. Die gezeigten Lena Kiss (*1987, Scherzingen) und Lena Lieselotte Schuster (*1981, Bayreuth) sind dabei Teil des Betriebs und zugleich Beobachtende. Schuster zeigt etwa die Neuauflage von ‹Egotuning›: An billigen Pokalen bringt sie gravierte Namensplatten bedeutender Kunstpreise an. Kiss, die in Berlin Künstlerbedarf verkauft, erinnert mit Yoga­figuren und Zeichnungen gewitzt daran, dass zeitliche, räumliche und finanzielle Ressourcen den wahren Luxus darstellen.

Bis 
30.11.2019
Ausstellungen/Newsticker Datumabsteigend sortieren Typ Ort Land
Studio Inkognito 20.10.201930.11.2019 Ausstellung Luzern
Schweiz
CH

Werbung