Editorial — Ausgerissen, angekohlt und aufgezogen

Peter Fischli · Papierarbeiten, 2020, 16 Stück (Detail), Papier, Leinwand, Holz, Ausstellungs­ansicht 3. OG, Kunsthaus Bregenz. Foto: Markus Tretter

Peter Fischli · Papierarbeiten, 2020, 16 Stück (Detail), Papier, Leinwand, Holz, Ausstellungs­ansicht 3. OG, Kunsthaus Bregenz. Foto: Markus Tretter

Editorial

Editorial — Ausgerissen, angekohlt und aufgezogen

Schon sind wir mitten im Dilemma: Einerseits finden wir uns bei denjenigen wieder, die Kunst als reine sinnliche Erfahrung möglichst ungefiltert auf sich wirken lassen möchten. Andererseits teilen wir die Neugier jener, die sich für die Machart und die Bild­legenden ­eines Werks interessieren. Peter Fischli pariert mit seinen schwebenden ‹Papierarbeiten› im Kunsthaus Bregenz die Erwartungen beider Gruppen. Er konfrontiert die einen mit der auratischen Wirkung einer Serie leerer Bildflächen, die an Werke wie die schwarzen Tafeln von Ad Reinhardt oder die weissen Gemälde von Bob Ryman aus der Zeit des Abstrakten Expressionismus und der Minimal Art erinnern. Für die anderen, das pragmatische Lager, schildert er im Faltblatt zur Ausstellung den «zündenden» Moment am Küchentisch, als er ein A4-Papier in Form gerissen und rundum mit einem Feuerzeug angekohlt hat – klassisches «Zeuseln», vertraut aus Kindertagen. Bedeutend schwieriger hört sich dann allerdings die Umsetzung der über zwei Quadratmeter grossen Museumsformate an: Er bestrich die Papierränder rückseitig mit Brandschutzfarbe, bearbeitete sie mit Bunsenbrenner und Heissluftpistole und zog die fragilen Teile auf Leinwand und Holz auf.
Während man sich das technische Vorgehen vor Augen führt, beginnt man unweigerlich auch über Inhaltliches nachzudenken: Was hängt man als Künstler oder Künstlerin an diese monumentalen Sichtbetonwände? Wie besetzt man diesen sakralen Bau? Fischli macht das Problem zur Lösung, lässt die lichtreflektierenden Papiere zu Spiegeln werden, in denen all die Fragen aufblitzen, die sich an diesem Ort stellen: nach dem Wert des Materials, der Arbeit, der Idee, der Täuschung, der Transzendenz – und was einem hier sonst noch alles durch den Kopf schiessen mag.

Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Peter Fischli 12.09.202029.11.2020 Ausstellung Bregenz
Österreich
AT
Künstler/innen
Peter Fischli
Autor/innen
Claudia Jolles

Werbung