Giacomo Santiago Rogado

Giacomo Santiago Rogado · Chameleon, 2020, Helvetia Art Foyer. Foto: V. Kolibàl

Giacomo Santiago Rogado · Chameleon, 2020, Helvetia Art Foyer. Foto: V. Kolibàl

Hinweis

Giacomo Santiago Rogado

Baden — Eine ausgewählte Reihe kleinerer und daneben umso imposanter erscheinender grossformatiger Malereien des Schweizers Giacomo Santiago Rogado (*1979) sind derzeit im Helvetia Art Foyer zu sehen. Farben, die lebendig durcheinandersprühen, stehen grafischen Mustern und zeichnerischen Elementen gegenüber. An Schrift erinnernde Formen schneiden ein Fragment Himmel aus einer Farbenwelt und setzen es in einen neuen Kontext. Rogado entwickelt immer neue Techniken; er arbeitet prozessorientiert und kontrastiert einen Akt der Befreiung mit der klar begrenzten Setzung von Farbe. Dabei geht es auch um Entschleunigung – im Raum. Als solchen empfindet Rogado das Medium der Malerei. Nachdem er bereits 2007 den Swiss Art Award gewann, wurde nun sein Katalog ‹Insight› mit dem Preis eines der (insgesamt 25) «schönsten deutschen Bücher» ausgezeichnet. Auch in der aktuellen Ausstellung ist das Produkt zu bewundern. Es handelt sich um ein fadengeheftetes, sich aus diversen Papierarten zusammensetzendes Bündel im Offsetdruck, das in einen aufklappbaren Leineneinband mit geprägter Schrift gebettet ist. Das Buch gibt Einblick in das Schaffen Rogados und vermag dabei die durch Typografie, Bildoptik und Haptik geprägte Atmosphäre einer fast intimen Begegnung mit seiner Kunst zu schaffen. Verlag und Designstudio ist die junge School of Observation in Berlin.

Bis 
19.11.2020
Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Giacomo Santiago Rogado: Chameleon 19.08.202019.11.2020 Ausstellung Basel
Schweiz
CH
Künstler/innen
Giacomo Santiago Rogado
Autor/innen
Valeska Marina Stach

Werbung