Anne-Julie Raccoursier — Zeit als Fläche

Workflow, 2018, Video, 30’, Videostills; aus: Blue Cheap, Ferme-Asile, Sion

Workflow, 2018, Video, 30’, Videostills; aus: Blue Cheap, Ferme-Asile, Sion

Workflow, 2018, Video, 30’, Videostills; aus: Blue Cheap, Ferme-Asile, Sion

Workflow, 2018, Video, 30’, Videostills; aus: Blue Cheap, Ferme-Asile, Sion

Happy Hour, 2013, Video 60’, Videostill

Happy Hour, 2013, Video 60’, Videostill

Trend Day, 2018, Video, 80’, Videostill

Trend Day, 2018, Video, 80’, Videostill

Remote Viewer, 2018, Neon-Installation, 36 x 110 cm

Remote Viewer, 2018, Neon-Installation, 36 x 110 cm

Anne-Julie Raccoursier, 2018

Anne-Julie Raccoursier, 2018

Fokus

Anne-Julie Raccoursier präsentiert in ihrer Schau ‹Blue Cheap› in der ehemaligen Scheune Ferme-Asile in Sitten acht neuere Videos und eine Neon-Arbeit. Darin umkreist sie Phänomene aus unserer heutigen Arbeits- und Freizeitwelt: Automatisierung, Kooperation mit Robotern, massenhafte Mobilität. Eine eigene Form von Langsamkeit prägt ihre filmische Arbeit.

Anne-Julie Raccoursier — Zeit als Fläche

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
16.12.2018

Anne-Julie Raccoursier (*1974 in Lausanne) lebt in Genf und Lausanne
1994–1999 Ecole Supérieure d’Art Visuel de Genève
2001–2003 Master of Fine Arts in Critical Studies, California Institute of the Arts, Valencia, Los Angeles

Einzelausstellungen (Auswahl)
2008 ‹Non-Stop Fun›, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne
2009 ‹Crazy Horse›, o.T. Raum für aktuelle Kunst, Luzern
2011 ‹Loop Line›, Kunsthaus Langenthal; ‹Crazy Horse›, Palais de Tokyo, Paris
2012 Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf
2016 ‹Great Hall›, Château de Gruyères, Gruyères
2017 ‹Back to Back›, Overbeck-Gesellschaft, St.Petri, Lübeck; ‹Vidéoconfiance›, Parlement du canton de Vaud, Lausanne

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2008/09 ‹Shifting Identities›, Kunsthaus Zürich; CAC, Vilnius
2011 ‹Echoes›, Centre Culturel Suisse, Paris; ‹Gallery Hotel Art Poject›, Gallery Hotel, Tang Contemporary, Beijing; ‹DEAD Lines – Der Tod in Kunst›, Von der Heydt Museum, Wuppertal
2012 A House Full Of Music – Strategien In Musik Und Kunst›, Mathildenhöhe Darmstadt
2013 ‹Making Space. 40 ans d’art vidéo›, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne; ‹The Weak Sex›, Kunstmuseum Bern; ‹Visionen – Atmosphären der Veränderung›, MARTa Herford, Herford
2014 ‹Die Dada La Dada She Dada›, Forum Schlossplatz, Aarau
2016 ‹Révélations›, Musée Rath, Genève
2017 ‹The show must go on›, Kunstmuseum Bern

Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Anne-Julie Raccoursier. Blue Cheap 13.10.201816.12.2018 Ausstellung Sion
Schweiz
CH
Autor/innen
Sibylle Omlin
Künstler/innen
Anne-Julie Raccoursier

Werbung