Augustin Rebetez

Augustin Rebetez · Chagrin Festival, Detailansicht der Installation, 2019, diverse Materialien

Augustin Rebetez · Chagrin Festival, Detailansicht der Installation, 2019, diverse Materialien

Hinweis

Augustin Rebetez

La Chaux-de-Fonds — ‹Chagrin Festival› steht auf einem Holzschild, darunter fünf pralle, runde Tränen. Das Bild wirkt wie das Türschild zu einer Ausstellung, die Augustin Rebetez (*1986) mit Unterstützung von Léo Ragazzoni (*1978) geschaffen hat und in der Gemälde, Objekte, Fotografien, Texte und Videos sich zur Inszenierung eines Friedhofs verbinden, die Reflexionen über Sinn und Endlichkeit des Seins evoziert, dabei aber die Lebenslust nicht aus dem Blick verliert. Schwarze Vögel schweben wie dunkle Ahnungen an Fäden. Zwischen Objekten aus Altmetall, die wie Grabzeichen aussehen, stehen vertrocknete Disteln und Gräser. Ringsum hängen Bilder: Landschaften, Akte, zarte Lippen, auf denen Dornen wachsen. Im Zentrum der Installation steht eine kleine Kapelle, der deutlich anzusehen ist, dass sie, wie alle Objekte, aus Fundmaterial hergestellt wurde. Das kleine Portal besteht aus einem alten Schrank. Aus dem Dach staken Stuhlbeine. Doch in den samtig weichen Grundton der Melancholie mischen sich auch heitere und skurrile Momente. Vom Kapellendach blinzeln Figuren, die wie Kreuzungen von mittelalterlichen Wasserspeiern und Zeichentrickfilm-Monstern aussehen. Aus Särgen gucken kecke Skelette. Friedrich Nietzsche trifft die Addams Family. 

Bis 
08.12.2019
Institutionenabsteigend sortieren Land Ort
Quartier Général Schweiz La Chaux-de-Fonds
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Chagrin Festival : une exposition d’Augustin Rebetez 12.10.201908.12.2019 Ausstellung La Chaux-de-Fonds
Schweiz
CH
Autor/innen
Alice Henkes
Künstler/innen
Augustin Rebetez

Werbung