Lyon-Biennale — Seichte Stellen im Waschwasser

Philippe Quesne · Crash Park, la vie d’une île, 2018, Courtesy der Künstler und Nanterre-Amandiers, Centre dramatique national. Foto: Blaise Adilon

Philippe Quesne · Crash Park, la vie d’une île, 2018, Courtesy der Künstler und Nanterre-Amandiers, Centre dramatique national. Foto: Blaise Adilon

Mire Lee · Saboteurs (Detail), 2019. Foto: Blaise Adilon

Mire Lee · Saboteurs (Detail), 2019. Foto: Blaise Adilon

Besprechung

Mit viel Gespür für Drama richtet das Team des Pariser Palais de Tokyo die 15. Kunst-Biennale in Lyon auf eine finstere Zukunft der Menschheit aus. Auf 29’000 Quadratmetern der erst vor kurzem geräumten Fagor-Fabrik blendet der ambitionierte Blick aufs Ganze schmerzhaft Einzelschicksale aus.

Lyon-Biennale — Seichte Stellen im Waschwasser

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
05.01.2020
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
15e Biennale de Lyon 18.09.201905.01.2020 Ausstellung Lyon
Frankreich
FR

Werbung