Beat Generation

Brion Gysin · Danger, Porträt von William S. Burroughs vor dem Odéon Theater, Paris, 1959, aus: Naked Lunch Serie, Barry Miles Archive

Brion Gysin · Danger, Porträt von William S. Burroughs vor dem Odéon Theater, Paris, 1959, aus: Naked Lunch Serie, Barry Miles Archive

Hinweis

Beat Generation

«Ich sah die besten Köpfe meiner Generation vom Wahn zerstört, hungernd hysterisch nackt / die sich im Morgengrauen durch die Negerstrassen schleppten auf der Suche nach einem wütenden Schuss / egelköpfige Hipster, dem alten himmlischen Kontakt zur Sternenlichtmaschine im Getriebe der Nacht entgegenfiebernd.» Der Auszug aus dem Gedicht ‹Howl›, 1955, von Allen Ginsberg gibt die Stimmung und Selbstsicht jener Gruppe literarischer Künstler um William S. Burroughs, Jack Kerouac und Ginsberg wieder, die unter dem Titel ‹Beat Generation› bekannt geworden ist. Die drei Hauptfiguren lernten sich 1943/44 in New York kennen, mit ihrer unangepassten, libertinären (viele waren schwul) und pazifistischen Kunst revolutionierten sie gesellschaftliche Normen. Als Nachtgestalten und Fernreisende durchstreiften sie Natur und Städte. Die Vielzahl von Künstlern und Literatinnen, ihre Aufenthaltsorte und Reisen (Tanger, Mexico, Paris, Kalifornien) macht eine in Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou Paris entwickelte sehr sehenswerte Ausstellung im ZKM deutlich. Mit Filmen, Büchern, Zeichnungen, Gedichtzeilen, Objekten und Hörstücken kann man in das Universum des noch bis in die Sechzigerjahre andauernden Lebensgefühls der Beatniks eintauchen.

Bis 
30.04.2017
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Beat Generation 26.11.201630.04.2017 Ausstellung Karlsruhe
Deutschland
DE
Autor/innen
Yvonne Ziegler

Werbung