Ian Willms — Bis die Sonne untergeht

Ian Willms · As Long As The Sun Shines, 2010–2019. Der siebenjährige Dez wurde mit einem Herzfehler in Fort McKay geboren. Die Ärzte sind sich einig, dass seine Krankheit durch Umweltverschmutzung verursacht wurde. Die indigene Community Fort McKay liegt inmitten von Ölsandausbeutungen.

Ian Willms · As Long As The Sun Shines, 2010–2019. Der siebenjährige Dez wurde mit einem Herzfehler in Fort McKay geboren. Die Ärzte sind sich einig, dass seine Krankheit durch Umweltverschmutzung verursacht wurde. Die indigene Community Fort McKay liegt inmitten von Ölsandausbeutungen.

Ian Willms · As Long As The Sun Shines, 2010–2019. Ein zwei Meter breiter Küstenstreifen des Shell-Albian-Sands-Absetzteichs in der Nähe von Fort McKay. Mit 1,5 Billionen Litern sind die Ölsandbecken die grössten weltweit. Sie enthalten einen flüssigen Mix aus giftigen Abfällen mit Quecksilber, Arsen, Blei und Benzol. Täglich gelangen 11 Millionen Liter in das Grundwasser und den Athabasca-Fluss.

Ian Willms · As Long As The Sun Shines, 2010–2019. Ein zwei Meter breiter Küstenstreifen des Shell-Albian-Sands-Absetzteichs in der Nähe von Fort McKay. Mit 1,5 Billionen Litern sind die Ölsandbecken die grössten weltweit. Sie enthalten einen flüssigen Mix aus giftigen Abfällen mit Quecksilber, Arsen, Blei und Benzol. Täglich gelangen 11 Millionen Liter in das Grundwasser und den Athabasca-Fluss.

Besprechung

In den letzten 50 Jahren ist die Provinz Alberta zu einer riesigen Ölsandmine mutiert. Die verheerenden Folgen für die Umwelt und die indigene Bevölkerung zeigt der kanadische Fotograf Ian Willms in seinem Langzeitprojekt. Was anzunehmen ist: Die ­Industrie wird das Land ausbeuten, ‹As Long As The Sun Shines›.

Ian Willms — Bis die Sonne untergeht

Winterthur — Der Junge liegt auf seinem Bett, mit nacktem Oberkörper, geschlossenen Augen, einem angedeuteten Lächeln auf dem erschöpften Gesicht. Seine kleine Hand hält den Controller fest umschlungen. Vielleicht ist er müde vom vielen Gamen, vielleicht hat er sein letztes Spiel gerade gewonnen. Vielleicht. Und schaut man genauer hin, offenbart sich die lange Narbe, die sich über seinen zierlichen Brustkorb zieht. Dez wurde mit einem Herzfehler geboren. Familie und Ärzte machen die Umweltverschmutzung dafür verantwortlich. Denn Dez ist in Fort MacKay aufgewachsen, umgeben von einer der grössten Ölsandminen der Welt. Seit Ende der Sechzigerjahre wird der kanadische Nadelwald kilometerweise abgeholzt, damit der bitumenhaltige Boden abgetragen werden kann. Um das Öl zu ex­trahieren, wird der Sand in grossen Absatzbecken gesammelt und mit Unmengen von Wasser behandelt, das, mit hochgiftigen Stoffen versetzt, in Boden und Grundwasser sickert. Die verheerenden Folgen der millionenschweren Industrie zeigt Ian Willms in seiner fotografischen Langzeitstudie. Bilder vom gerodeten Wald, von gigantischen Ölsandabsatzbecken, deren Grösse sich unserem Vorstellungsvermögen entzieht. Bilder von Leitungen, die Flüsse auspumpen, von Ölpipelines, die sich durch das Land ziehen wie die Narbe über Dez’ Brust. Der Ölsandabbau wirkt sich nicht nur auf die Umwelt aus, sondern auch auf die indigene Bevölkerung, deren Land an die Ölkonzerne verpachtet wurde: Wohnungsmangel infolge des Ölsandbooms Anfang der Nullerjahre, Entlassungen nach dem Ölpreis-Crash von 2015, Fehlgeburten und Krebs als häufigste Todesursachen. Heute arbeiten viele der Einwohnerinnen und Einwohner in der Ölsandindustrie. Denn die Jagd, die ihnen einst als Lebensgrundlage diente, können sie längst nicht mehr ausüben: Die Natur wurde verändert, die Tiere vertrieben. Während acht Jahren fotografierte Ian Willms (*1985, Kitchener) das Land und zeigt den Zwiespalt der Bevölkerung: wie sie sich erfolglos gegen den Bau von neuen Ölsandleitungen wehrt, in Ottawa protestiert und sich gleichzeitig gezwungen sieht, für die Industrie zu arbeiten. Diese Ambivalenz wird nun in der Coalmine sichtbar: Jugendliche spielen Baseball, während sich die Fabrikgebäude im Hintergrund vermehren und ihre dampfenden Schlote den Himmel in ein zartes, immer dichteres Grau hüllen. 

Bis 
09.04.2020
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
As Long As The Sun Shines 17.10.201909.04.2020 Ausstellung Winterthur
Schweiz
CH
Autor/innen
Giulia Bernardi
Künstler/innen
Ian Willms

Werbung