Dominique Teufen

Dominique Teufen · einfalt , 2014, Hahnemühle Photo Rag, 70x105 cm, Ed. 5 + 2 AP

Dominique Teufen · einfalt , 2014, Hahnemühle Photo Rag, 70x105 cm, Ed. 5 + 2 AP

Hinweis

Dominique Teufen

2013 gewann Dominique Teufen (*1975) mit ihren ‹Blitzlicht-Skulpturen› den vfg Nachwuchsförderpreis für Fotografie. Die Aufnahmen von kaleidoskopartig reflektiertem Blitzlicht als immaterieller Erweiterung verspiegelter Gebilde sind nun mit weiteren überzeugenden Arbeiten in der Galerie Christophe Guye zu sehen. Teufen fand von der Bildhauerei über den Fotokopierer zur konzeptuellen Fotografie. Ihre 2013 begonnene Serie ‹Sterne? Kopierter Staub› bezeichnet sie als Weltreise mit dem Fotokopierer. Auf der gläsernen Kopierfläche inszeniert sie aus Materialien wie Kaffeesatz und Klarsichtfolie phantastische Landschaften, die sie per Kopiertaste ablichtet und ausdruckt. Mit dem Schwenken des Deckels reguliert sie Lichtverhältnisse und Stimmung. Anschliessend fotografiert sie die täuschend echt wirkenden Topografien ab und lässt sie auf Barytpapier vergrössern. Der Trompe-l'Œil-Charakter manifestiert sich auch in ihrer neuesten Serie ‹Gefaltete Schatten belichtet›: An den Ecken geknicktes Fotopapier nimmt sie samt Schlag- und Eigenschatten auf, faltet dann die Fotografie, und macht eine weitere Aufnahme. Das Resultat dieses mehrfachen Vorgangs ist eine potenzierte, in sich verschachtelte Illusion, die an MC Eschers Bildwelten oder Piranesis ‹Carceri› erinnert. Die Schattierungen verleihen dem abgelichteten Papier eine vermeintlich skulpturale Qualität. Sein und Schein sind kaum zu unterscheiden.

Bis 
01.05.2015
Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Dominique Teufen 26.02.201502.05.2015 Ausstellung Zürich
Schweiz
CH
Autor/innen
Lucia Angela Cavegn
Künstler/innen
Dominique Teufen

Werbung