Algotaylorism

Julien Prévieux · Anomalies construites, 2011, Video HD, Farbe, Ton, 7’41’’

Julien Prévieux · Anomalies construites, 2011, Video HD, Farbe, Ton, 7’41’’

Hinweis

Algotaylorism

Mulhouse — Wie massiv und vielfältig unsere Arbeit durch technische Gegebenheiten geprägt wird, lässt die sehr sehenswerte Ausstellung ‹Algo­taylorism› in der Kunsthalle Mulhouse deutlich werden. Die Mitte des Raums nimmt eine per Audioguide erkundbare Installation von Rynn.org ein, welche die Durchdringung menschlichen Tuns durch Messung, Bewegungsoptimierung, maschinelle Taktung und digitale Rechenleistung anhand von zwölf Etappen historisch aufarbeitet. Ein Video von Julien Prévieux offenbart, wie Menschen durch Benutzung von Online-Tools wie SketchUp unwissentlich unentgeltlich für die dahinterstehenden Konzerne arbeiten. Die Zahl derjenigen Menschen, die Arbeitsaufträge über Plattformen erhalten, steigt. Geringfügig honoriert und oft unter prekären Umständen – ohne eigenes Internet in Bibliotheken oder bei McDonald’s sitzend – säubern sie das Internet von unliebsamen Inhalten (‹Dark content› von Eva & Franco Mattes) oder verrichten Tätigkeiten, deren Verwendung und Auftraggeber unklar sind. Michael Mandiberg liess beispielsweise über die Plattform Fiverr den Film ­‹Modern Times› von Charlie Chaplin sequenzweise von frei arbeitenden Personen nachspielen. Gezeigt werden auch Werke zu neuen Wertesystemen, wo gemeinschaftlich entschieden wird, wie viel Geld ein Mitglied für bestimmte soziale Tätigkeiten erhält. ‹Algo­taylorism› macht mehr als deutlich, wie ­Technisierung unser Leben bestimmt. 

Bis 
26.04.2020
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Algotaylorism 13.02.202026.04.2020 Ausstellung Mulhouse
Frankreich
FR
Künstler/innen
Julien Prévieux
Autor/innen
Yvonne Ziegler

Werbung