Laurence Bonvin

Laurence Bonvin · Çekmeköy, Ümaraniye, Istanbul, 2006, Digital C-Print, 65 x 55 cm

Laurence Bonvin · Çekmeköy, Ümaraniye, Istanbul, 2006, Digital C-Print, 65 x 55 cm

Hinweis

Laurence Bonvin

Die Genfer Fotografin Laurence Bonvin hat in «Gated Communities» bei Istanbul fotografiert und empfand die nach amerikanischem Vorbild geschaffenen Siedlungen als leer und aseptisch. Dennoch war es ihr wichtig, mit ihrer nun in Braunschweig ausgestellten Serie «On the Edges of Paradise», nicht in Anklage zu gehen, sondern in Form einer offenen Narration zu arbeiten. Um Eintritt in die umzäunten, bewachten Wohngebiete zu erhalten, gab sich Bonvin als Interessentin aus, die für Mitkäufer Fotos machen müsse. Die dokumentarisch angelegte Serie entstand mit einer Mittelformatkamera, um auch für heimliche Aufnahmen flexibel zu sein. Die Fotos zeigen das menschliche Dasein vor dem Hintergrund von Inklusion und Exklusion und werfen die Frage auf, warum ein solches Wohnmodell so durchsetzungsfähig ist. Das Bedürfnis der Käufer nach Sicherheit dürfte keine ausreichende Erklärung sein. Vielmehr die Gewinnspekulation des Investors, der dieses Bedürfnis erzeugt und bedient. Die Serie ist vom Fink Verlag in einem Buch publiziert, das grafisch wunderbar gegen die Erwartungshaltung des Betrachters gestaltet ist. Weisse Seiten geben hier den Raum zurück, der den einheitlich konstruierten und nicht «natürlich gewachsenen» Wohngebieten auf den Fotografien fehlt.

Bis 
02.05.2009

Werbung