Frances Stark

Hinweis

Frances Stark

«A Torment of Follies» von Frances Stark bezieht sich auf Textpassagen aus «Ferdydurke», dem ersten, 1937 in Warschau erschienen Roman des polnischen Schriftstellers Witold Gombrowicz. Darin variiert Gombrowicz Themen der Formwerdung eines jungen Menschen im Ringen mit der Reife sowie des Rechts auf Unbestimmtheit und Peinlichkeit. Die in Los Angeles lebende Künstlerin Frances Stark (*1967) zeigt in der Secession grossformatige Papierarbeiten in collageartigen Anordnungen, in denen sie Texte und Bilder, die in Auseinandersetzung mit Gombrowiczs Roman entstanden sind, miteinander kombinierte. Starks Adaption der Vorlage beruht dabei auf einer grafischen Konzeption der Umsetzung und Übersetzung verschiedener sprachlicher und visueller Medien, die hier in Anlehnung an die bildlichen Konventionen der Dreissigerjahre in revueartige Szenen integriert wurden. In mehreren Künstlerbüchern hat Stark bisher solche spielerischen, poetischen Aspekte einer Bildsprache entwickelt, um damit auch den komplizierteren Mechanismen von künstlerischer Kreativität und Produktivität (und bisweilen deren Lächerlichkeit) Ausdruck zu verleihen.

Bis 
21.06.2008
Künstler/innen
Frances Stark

Werbung