Jochen Lempert

Jochen Lempert · Shadows on Stairs, 2014 © ProLitteris
 

Jochen Lempert · Shadows on Stairs, 2014 © ProLitteris

 

Hinweis

Jochen Lempert

Wien — Kaum ein Ausstellungsraum scheint geeigneter, die Fotos und Installationen des deutschen Fotografen Jochen Lempert (*1958) zu beherbergen, als die Garage im Kunst Haus Wien – dem Museum, das der österreichische Maler und Ökopionier Friedensreich Hundertwasser (1928–2000) in den Neunzigerjahren umbaute, in dem sich auch seine privaten Wohnräume befanden. Floral-abstrakte Ornamente im Innern bilden einen willkommenen Kontrast zu jedem andern White Cube. Lempert ist sich mit seiner Installation dieses Bezugs zum Environment bewusst: In seinen schwarz-weissen Fotografien, die hier in Vitrinen arrangiert sind, steht ein unprätentiöser Dialog zwischen Natur und Kunst, zwischen der Faszination an natürlichen Formen und deren osmotischer Angleichung an eine artifizielle Umgebung (und umgekehrt) im Zentrum. Oft durchdringen sich die Bilder in ihrem Duktus und treffen sich in Augenblicken ruhiger Gelassenheit. Lempert legt dabei Aufnahmen von Blüten oder Schattenspiele in einem Park genauso nebeneinander wie Architekturdetails und Körperfragmente. Immer ist es ein wissender und informierter Blick, der jedoch einem besonderen Moment geschuldet ist.

Bis 
10.06.2018
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Jochen Lempert 12.04.201810.06.2018 Ausstellung Wien
Österreich
AT
Autor/innen
Patricia Grzonka
Künstler/innen
Jochen Lempert

Werbung