Mika Rottenberg

Mika Rottenberg · Cheese, 2007, Videoinstallation, Videostill, Nicole Klagsbrun Gallery, NY
 

Mika Rottenberg · Cheese, 2007, Videoinstallation, Videostill, Nicole Klagsbrun Gallery, NY

 

Hinweis

Mika Rottenberg

Bregenz — Mika Rottenbergs (*1976, Buenos Aires) Auftritt bei ‹Skulptur Projekte› Münster 2017 ist unvergesslich: Ihr Film ‹Cosmic Generator› wurde in der perfekt passenden Kulisse eines ehemaligen Asia-c Shops gezeigt. Im Laden fand sie Waren, die sie als Einstieg zum Film nur noch zu arrangieren hatte, denn in ihrer Kunst kritisiert sie ebendiese Welt der Billigproduktion aus Fernost. Ähnliche Massenprodukte – Lichterketten, Plastikzeug, Girlanden – hat sie nun ins Kunsthaus mitgebracht und in der Weite der vier Etagen grosszügig verteilt, um die Nöte der in Produktionsabläufe und Massenwaren eingezwängten Protagonisten erlebbar zu machen. Die Handlungen kippen vom Alltag ins Skurrile, die Filmräume vom Dokumentarischen ins Märchenhafte. Was schon in der Anhäufung auf Märkten  überflüssig erscheint, wird in den Filmen zur Sinnlosigkeit, die mit koboldhaftem Schalk ihre eigene Dynamik entfaltet. Dass die Künstlerin in Israel aufgewachsen ist, zeigt sich in ‹Cheese›, 2007, in einer Szene vor einer Bretterwand. Unverheiratete Frauen locken mit ihrer langen «unkeuschen» Haartracht, die sie bekanntlich nach der Heirat schneiden oder verstecken müssen. Die begehrlichen Blicke werden von den splitternden Brettern aufgespiesst ebenso wie Mythen von einem ländlichen Paradies.

Bis 
01.07.2018
Institutionenabsteigend sortieren Land Ort
Kunsthaus Bregenz Österreich Bregenz
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Mika Rottenberg 21.04.201801.07.2018 Ausstellung Bregenz
Österreich
AT
Autor/innen
Andrea Domesle
Künstler/innen
Mika Rottenberg

Werbung