Alfons Schilling — Artist and Innovator

Kleiner Vogel, Alfons Schilling auf dem Dach von 491 Broadway, New York, 1978, Silbergelatine­abzug © ProLitteris. Foto: Janice Everett

Kleiner Vogel, Alfons Schilling auf dem Dach von 491 Broadway, New York, 1978, Silbergelatine­abzug © ProLitteris. Foto: Janice Everett

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

The Falling Man, 1969, drei Linsenrasterfotografien aus der Serie, je 26,5 x 33,5 cm © ProLitteris

Alfons Schilling, New York 1975, Courtesy Archiv Alfons Schilling, Wien © ProLitteris

Alfons Schilling, New York 1975, Courtesy Archiv Alfons Schilling, Wien © ProLitteris

O. T. (Autobinäres Stereobild), ca. 1984, Acryl auf Leinwand, 160 x 115 cm © ProLitteris

O. T. (Autobinäres Stereobild), ca. 1984, Acryl auf Leinwand, 160 x 115 cm © ProLitteris

Spinpainting, Atelier in Paris, 1962 © ProLitteris

Spinpainting, Atelier in Paris, 1962 © ProLitteris

Fokus

Die materielle Erscheinung ist nur ein Aspekt einer künstlerischen Arbeit. Alfons Schilling lässt vielmehr die visuelle Wahrnehmung zum Gegenstand der Kunst werden. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Wahrnehmungsphänomenen zur Erweiterung des Blicks durchzieht sein Schaffen: Flächige Malerei öffnet sich ins Dreidimensionale, Sehapparate stellen die Welt auf den Kopf. Gestützt auf Erkenntnisse aus der Wissenschaft hinterfragt er als Erfinder Konventionen der Kunstbetrachtung. Trotz internationaler Bekanntheit fehlt bisher eine Ausstellung in seiner Heimatstadt Basel. Höchste Zeit für eine ­Retrospektive mit Werken aus dem Nachlass in Wien. Eine Einladung des ­Hebel_121, den Künstler neu zu entdecken. 

Alfons Schilling — Artist and Innovator

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
03.08.2019

Alfons Schilling (*1934 in Basel, †2013 in Wien)
1986–1990 Gastprofessur an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien
1956–1959 Studium an der Akademie für angewandte Kunst, Wien

Einzelausstellungen (Auswahl)
2017 ‹Beyond Photography›, Fotomuseum WestLicht, Wien
2009 ‹Alfons Schilling zum 75. Geburtstag›, Essl Museum, Klosterneuburg / Wien
2007 ‹Sehmaschinen 007›, Museum für angewandte Kunst, Wien
1997 ‹Ich/Auge/Welt – The Art of Vision›, Kunsthalle Krems
1979 ‹Binoculare Zeichnungen, Tragbare Instrumente›, Kunsthaus Zürich
1978 ‹Films, Performances, Viewing Devices›, Whitney Museum of American Art, New York
1972 ‹Inverted Landscapes›, Galerie Felix Handschin, Basel
 

Ausstellungen/Newsticker Datum Typabsteigend sortieren Ort Land
Alfons Schilling 01.06.201903.08.2019 Ausstellung Basel
Schweiz
CH
Alfons Schilling 04.05.201929.06.2019 Ausstellung Graz
Schweiz
CH
Autor/innen
Sonja Gasser
Künstler/innen
Alfons Schilling

Werbung