Transversal — Landschaften aus der Sammlung

Hermann Scherer · Bergtannen I, 1911–1927, Sammlung Werner Coninx (links); Albert Müller · o.T., um 1925, Zeichnungen und Holzschnitt; Lise Gujer · Blumenteppich, nach 1952, nach einem Entwurf von Ernst Ludwig Kirchner, Courtesy Bündner Kunstmuseum Chur (rechts). Foto: Thomas Strub

Hermann Scherer · Bergtannen I, 1911–1927, Sammlung Werner Coninx (links); Albert Müller · o.T., um 1925, Zeichnungen und Holzschnitt; Lise Gujer · Blumenteppich, nach 1952, nach einem Entwurf von Ernst Ludwig Kirchner, Courtesy Bündner Kunstmuseum Chur (rechts). Foto: Thomas Strub

Hans Danuser · Dreiteiliger Versuch zu grosser Wandbild-Ausstellung, Wildwechsel I, II, III, 1993, Fotografien (hinten); Monica Ursina Jäger · liquid territories, 2019, Installation (vorne). Foto: Thomas Strub

Hans Danuser · Dreiteiliger Versuch zu grosser Wandbild-Ausstellung, Wildwechsel I, II, III, 1993, Fotografien (hinten); Monica Ursina Jäger · liquid territories, 2019, Installation (vorne). Foto: Thomas Strub

Besprechung

Graubünden gilt als Bergkanton. Die Gebirgslandschaft, die Auswanderung und der Tourismus prägen auch den Schwerpunkt der Sammlung des Bündner Kunstmuseums. Hundert Jahre nach seiner Gründung zeigt das Haus nun eine facettenreiche Spannweite an Landschaftsdarstellungen.

Transversal — Landschaften aus der Sammlung

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
24.11.2019

Werbung