Frau Architekt

Susi Müller-Gehrig (1926–1981), Architektin, auf einer Baustelle. Foto: Privatarchiv

Susi Müller-Gehrig (1926–1981), Architektin, auf einer Baustelle. Foto: Privatarchiv

Hinweis

Frau Architekt

Zürich — Auch die Architektur schien lange Zeit eine Männerdomäne. Nun schreibt eine Schau im Zentrum Architektur Zürich die Baugeschichte um – aus der Perspektive von Frauen, die seit über 100 Jahren die Architektur prägen und gestalten. Die 2017/18 vom Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main erstmals gezeigte Ausstellung wurde nun ergänzt mit Porträts von Schweizer Pionierinnen und Vertreterinnen der Baukultur. Die Namen sind – wenig erstaunlich – nicht jedermann bekannt: Lux Guyer (1894–1955), Lisbeth Sachs (1914–2002) oder Trix Haussmann-Högl (*1933). Sie und weitere Protagonistinnen werden vorgestellt. Ein ‹Saffa-Zimmer› verdeutlicht, wie die ‹Schweizerische Ausstellung zur Frauenarbeit› 1958 in Zürich vielen hiesigen Architektinnen die Gelegenheit bot, sich als Gestalterinnen einzubringen. Weiter dokumentiert eine ‹Timeline› die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Schweizer Architektinnen. Auch die Gegenwart ist präsent: Junge Architektinnen erhalten für jeweils zwei, drei Wochen eine Carte Blanche, um ihre Projekte und ihre Haltung vorzustellen.

Bis 
19.07.2020
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Frau Architekt 15.05.202019.07.2020 Ausstellung Zürich
Schweiz
CH
Künstler/innen
Trix Haussmann

Werbung