Archeological Extravaganza

Nina Rieben · Zigarette für morgen (Angst vor der Zeit), 2022, Zigarette, Schmuck. Foto: Nina Rieben

Nina Rieben · Zigarette für morgen (Angst vor der Zeit), 2022, Zigarette, Schmuck. Foto: Nina Rieben

Karoline Schreiber · Karoline Schreiber’s Eraser Collection, 2019, Vitrine mit 69 gebrauchten und signierten Radiergummis, 49,7 x 39,7 x 7 cm. Foto: David Aebi

Karoline Schreiber · Karoline Schreiber’s Eraser Collection, 2019, Vitrine mit 69 gebrauchten und signierten Radiergummis, 49,7 x 39,7 x 7 cm. Foto: David Aebi

Hinweis

Archeological Extravaganza

Steffisburg — Vorgeschichte: Im Waldhaus in Sils ein Candlelight-Dinner geniessen oder den Künstlerhelden Jonathan Meese ansprechen, der da sitzt? Das Kurator-Leben hält verzwickte Situationen bereit – in diesem Falle löste sich das Dilemma durch die Einladung des Künstlers, mit ihm zu tafeln. Was dann zu dessen Beteiligung an der Ausstellung ‹Archaeological Extravaganza. Money and its Values› im Kunsthaus Steffisburg geführt hat. Ganz anders ergab sich der Kontakt des Kurators Kevin Muster zum Künstler Kenny Schachter: So liess sich Muster dessen auf den Sozialen Medien geteiltes ‹NFTism.›-Tattoo stechen. Daraufhin habe er den Künstler um ein «Honorar» gebeten und ihm angeboten, ein Foto des gestochenen Bildes als NFT zu vertreiben. Die Anekdoten des Kurators, der sowohl über Expertise in alten Münzen verfügt wie auch Art Market Studies studiert, können als integraler Bestandteil bei der Programmierung dieser Gruppenausstellung verstanden werden.
Es geht um monetäre wie individuelle Wertzuschreibungen: vereinfacht gesagt von den Münzen über Papiergeld bis zu Kryptowährungen im Spiegel der Kunst. In diesem Geiste versammelt der umtriebige Kurator neben antiken Münzen auch prominente Namen aufstrebender Kunstschaffender im ehemaligen Buswartehäuschen und der einstigen Metzgerei im Örtchen in der Nähe von Thun. So findet sich etwa ‹Karoline Schreiber’s Eraser Collection›. Schreibers rund siebzig Radiergummis mit Unterschrift sind signierte Geschenke von Kunstschaffenden, die für sie persönlich eine wichtige Rolle spielen, und werfen somit die Frage nach Kollektionen und individueller Wertzuschreibung auf. Nina Rieben verwandelt eine einzelne Zigarette in eine Preziose. Im Herausheben des kommunen Glimmstängels verknüpft Rieben ihn mit dem symbolischen Akt des Rauchens als rituellem wie temporärem Glücksmoment. Francisco Sierra zeigt eine simple ‹Dachlatte› mit einer handgemalten Messskala, wobei die Länge den Preis bestimmt. Während das Künstlerduo Admir Jahic und Comenius Roethlisberger in einer aufwendigen Neonschrift auf dem Kunsthaus ihre Konversation in Songtiteln mit Beni Bischof anbringen: ‹Free Money – Don’t Believe the Hype›.
Vielleicht auch ein augenzwinkernder Blick auf die Schau mit der illustren Namensliste, wo man gespannt sein darf, wie viel der hippen Szene nun plötzlich im beschaulichen Steffisburg einfällt … 

Bis 
27.08.2022
Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Archaeological Exravaganza 12.06.202227.08.2022 Ausstellung Steffisburg
Schweiz
CH

Werbung