Jörg Köppl und Peter Zacek in der Kunsthalle

Hinweis

Jörg Köppl und Peter Zacek in der Kunsthalle

«échanges» heisst eine Initiative des Schweizerischen Kunstvereins. Ziel dieses Unternehmens ist es, die Zusammenarbeit zwischen Kunstvermittlern in den verschiedenen Regionen der Schweiz zu fördern, was sich neben Ausstellungen auch in einer Finanzierungshilfe für Kataloge niederschlägt. In diesem Kontext findet die Ausstellung der Kunsthalle Arbon statt. Dort wird – im Austausch mit der am anderen Ende der Schweiz gelegenen Kunsthalle in Porrentruy – ein Künstlerpaar vorgeführt, das im Jura bereits bekannt ist, in der Ostschweiz aber noch nicht. Jörg Köppl und Peter Zacek konstruieren in ihren Performances und Installationen schicksalhafte Verbindungen und Abhängigkeiten – sowohl was das Material als auch was das Menschliche betrifft. Wahrnehmung, Verhalten und physische Befindlichkeiten sind wesentliche Bestandteile ihrer vergnüglichen aber auch verunsichernden Projekte. In Arbon zeigen sie zur Eröffnung eine Performance und für die ganze Ausstellungsdauer ist eine Installation aus grossen Bodenplatten zu sehen. Diese können begangen werden und kippen je nach Belastung. Die Mechanismen und Abhängigkeiten von Zweier- und anderen Beziehungen werden zum Ausdruck gebracht.
Bis 20.7.

Werbung