Zelluloid. Film ohne Kamera

Jennifer West · Production Marinated Film,
Detail (16 mm film marinated for several month in absinthe, pepsi, coffee & detox tea etc.), 2005. Courtesy Marc Foxx, LA/Vilma Gold, London

Jennifer West · Production Marinated Film,
Detail (16 mm film marinated for several month in absinthe, pepsi, coffee & detox tea etc.), 2005. Courtesy Marc Foxx, LA/Vilma Gold, London

Hinweis

Zelluloid. Film ohne Kamera

In Zeiten von YouTube, DVDs und digitalem Kino scheint es eigentlich kaum mehr eine Rolle zu spielen: Zelluloid. Dafür kann man den Kunststoff, der immerhin gute hundert Jahre Filmgeschichte geschrieben hat, nun in der Schirn Kunsthalle als Kunst-Stoff neu entdecken. Die Schau versammelt Arbeiten von 21 internationalen Künstler/innen unterschiedlicher Generationen, denen eines gemeinsam ist: Ihre Filme sind nicht in der Kamera, sondern direkt im Material und am Schneidetisch entstanden.
Zu sehen ist ein wahres Feuerwerk kreativer Manipulationen. Der Bogen spannt sich von Len Lyes heiteren Abstraktionen der Dreissigerjahre, die direkt auf den Filmstreifen geritzt wurden, bis hin zu aktuellen Arbeiten wie Jennifer Wests neo-psychedelischen performativen Szenen, mit Farben, Duftstoffen, Nahrungsmitteln und Körperflüssigkeiten. Tony Conrad bereitete in den Siebzigern Filme nach Kochrezepten zu; die Gruppe Schmelzdahin (Jochen Lempert, Jochen Müller und Jürgen Reble) vergrub sie in den Achtzigern im Garten. Eine besondere Qualität der Ausstellung besteht nicht zuletzt in der werkgetreuen Präsentation: Anstelle digitalisierter Kopien sieht man grossenteils tatsächlich Filme - ein sinnliches Erlebnis, das mit leuchtenden Farben und Materialtiefe die Augen kitzelt, während das Rattern des Projektors hypnotisch bannt.

Bis 
28.08.2010

Katalog, Kerber-Verlag, 2010

Institutionenabsteigend sortieren Land Ort
Schirn Kunsthalle Deutschland Frankfurt/M
Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Zelluloid. Film ohne Kamera 02.06.201029.08.2010 Ausstellung Frankfurt/M
Deutschland
DE
Autor/innen
Verena Kuni

Werbung