All Diese Altmodischen Sachen

Andrea Muheim · Josefstrasse, 2011, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm

Andrea Muheim · Josefstrasse, 2011, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm

Hinweis

All Diese Altmodischen Sachen

Früher befand sich an der Wieshofstrasse 108 eine Brockenstube. Heute befinden sich hier die Kunsträume oxyd - für zeitgenössische Kunst eine der besten Adressen in Winterthur. Die 49. Präsentation trägt den Titel ‹All Diese Altmodischen Sachen (adas)›. Gemeint sind damit keine Restanten aus der ehemaligen Brockenstube, sondern aktuelle Kunst, die sich auf Tradition beruft, ohne verstaubt zu wirken. Der von den beteiligten Kunstschaffenden durchaus mit Ironie bedachte Titel ist zugleich der Name einer losen Künstlergruppe, die sich um Bendicht Fivian (*1940) und Renate Bodmer (*1939) gebildet hat. Rund eine Generation jünger sind Corinne Güdemann (*1960), Andrea Muheim (*1968), Ercan Richter (*1961), Giampaolo Russo (*1974), Kaspar Toggenburger (*1960) und Alex Zwalen (*1958). Man suchte den Austausch und fand eine Plattform, um gemeinsam auszustellen. Man wolle die sichtbare Welt ernst nehmen, so Fivian, und den eigenen Augen trauen. Die mediale Überformung der Wirklichkeit sowie deren Fragmentierung durch gleichzeitige Wahrnehmung auf verschiedenen Kanälen werden in dieser Ausstellung ausgeblendet. Sie postuliert den subjektiven Blick und die unmittelbare visuelle Erfahrung.

Bis 
16.07.2011

Werbung