Edward Burtynsky

Edward Burtynsky · Pivot Irrigation No 8 High Plains, Texas Panhandle, USA, 2012, Court. Nicholas Gal., Toronto/Scheublein + Bak, Zürich

Edward Burtynsky · Pivot Irrigation No 8 High Plains, Texas Panhandle, USA, 2012, Court. Nicholas Gal., Toronto/Scheublein + Bak, Zürich

Hinweis

Edward Burtynsky

Man meint einen Einblick in die letzten Tage der Menschheit vorwegzunehmen. Im neuesten Dokumentarfilm ‹Watermark› des kanadischen Künstlers Edward Burtynsky (*1955, St. Catharines) über den weltweiten verschwenderischen Umgang mit Wasser und weiteren geopolitisch brisanten Themen sieht man eine alte Indianerin im völlig ausgetrockneten Fluss-Delta des einst mächtigen Colorado umherirren. Seine Arbeiten seien eine Klage über den Verlust der Natur, begründet der Fotograf seine aufwändigen Fotozyklen. Mit seinen grossformatigen, erstmals in der Schweiz präsentierten Farbfotografien von ausgedehnten Industrie- und Flusslandschaften verbindet er die Hoffnung, dass diese Dokumente über den industriellen Raubbau an der Natur eine globale Diskussion auslösen. Ohne didaktisch zu sein, sprechen die Bilder von unserer rohstoffhungrigen, gewinnorientierten Gesellschaft, die kaum Verantwortung für die Folgen der gnadenlosen Ausbeutung der Umweltressourcen übernimmt. Die ausdrucksstarken, farblich und kompositorisch fein austarierten Bilder üben nicht zuletzt dank der präzisen Lichtführung eine ungeheure Faszination aus und erzeugen tiefe Betroffenheit.

Bis 
24.07.2014

‹Watermark›, in Schweizer Kinos ab 19.6.

Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Edward Burtynsky 14.06.201425.07.2014 Ausstellung Zürich
Schweiz
CH
Autor/innen
Dominique von Burg
Künstler/innen
Edward Burtynsky

Werbung