Digitale Kunst/Oliver Laric - Lincoln 3-D Scans

Oliver Laric · aus der Serie Lincoln 3-D Scans, 2012 fortlaufend, Venus küsst Cupido, Original von John Gibson, 19 Jh., Marmor, The Usher Gallery, Lincoln, 98x121x16 cm

Oliver Laric · aus der Serie Lincoln 3-D Scans, 2012 fortlaufend, Venus küsst Cupido, Original von John Gibson, 19 Jh., Marmor, The Usher Gallery, Lincoln, 98x121x16 cm

Hinweis

Digitale Kunst/Oliver Laric - Lincoln 3-D Scans

Users' Choice

«Alle 3D-Modelle auf dieser Website sind Scans nach Objekten der Usher Gallery in Lincoln.» Weiter erfahren wir, dass der Kurator Ashley Gallant den Künstler Oliver Laric (*1981, Innsbruck) 2012 zur Realisierung eines Werks für die hauseigene Sammlung eingeladen hat. Laric schlug vor, die Objekte der Sammlung zu scannen und die Daten ohne Copyright-Restriktionen online zur Verfügung stellen. Auf der Website ist nun zu sehen, wie die Nutzer damit umgehen: Einsteins Büste ersetzt den Kopf eines über den Velolenker gebeugten Tour-de-France-Gewinners, eine Nymphe sitzt auf einer Toilette oder ein murmelspielender römischer Knabe findet sich plötzlich in gigantischen Ausmassen auf einer Kreuzung wieder. Angesichts der Tatsache, dass die Verwertungsgesellschaften nach wie vor auf eine Verschärfung des Urheberrechts drängen - neu soll ein «Lichtbildschutz» für jedes Knipsbild eingeführt werden -, wirkt dieses Projekt erfrischend produktiv.

aktuell: Oliver Laric, Kunsthalle Winterthur, 23.7.-3.9. Kunsthalle Winterthur

Werbung