Hreinn Friðfinnsson — To Catch a Fish with a Song

Hreinn Friðfinnsson · Hulduklettur, 2017, Installationsansicht Centre d’Art Contemporain Genève, ‹To Catch a Fish with a Song: 1964–Today›, 2019. Foto: Mathilda Olmi

Hreinn Friðfinnsson · Hulduklettur, 2017, Installationsansicht Centre d’Art Contemporain Genève, ‹To Catch a Fish with a Song: 1964–Today›, 2019. Foto: Mathilda Olmi

Hreinn Friðfinnsson · Hulduklettur, 2017, Installationsansicht Centre d’Art Contemporain Genève, ‹To Catch a Fish with a Song: 1964–Today›, 2019. Foto: Mathilda Olmi

Hreinn Friðfinnsson · Hulduklettur, 2017, Installationsansicht Centre d’Art Contemporain Genève, ‹To Catch a Fish with a Song: 1964–Today›, 2019. Foto: Mathilda Olmi

Besprechung

Seine konzeptuell anmutenden Arbeiten beruhen auf narrativen Elementen wie Sagen, Literatur und Alltagserlebnissen. Damit umgeht der Isländer raffiniert eine allzu pure Ernsthaftigkeit. In der umfassenden Genfer Retrospektive steckt Erklärungspotenzial für die Verspieltheit heutiger Konzeptkunst.

Hreinn Friðfinnsson — To Catch a Fish with a Song

Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Kunstbulletins und 30 Tage nach dem Erscheinungstermin hier online. Zum Abo: www.artlog.net/account

Bis 
25.08.2019

→ ‹Hreinn Friðfinnsson – To Catch a Fish with a Song: 1964–Today›, Centre d’Art Contemporain Genève, bis 25.8.; mit ausführlichem Katalog ↗ www.centre.ch → KW Berlin, 28.9.–5.1.20 ↗ www.kw-berlin.de

Ausstellungen/Newsticker Datumaufsteigend sortieren Typ Ort Land
Hreinn Friðfinnsson 24.05.201925.08.2019 Ausstellung Genève
Schweiz
CH

Werbung